23.01.2019, 11.54 Uhr

Trickbetrug am Telefon: Dreiste Abzocke! Wehrlose Rentner im Visier von "falschen Polizisten"

Trickbetrüger haben es auf gutgläubige Rentner abgesehen.

Trickbetrüger haben es auf gutgläubige Rentner abgesehen. Bild: AdobeStock/ aletia2011

Es ist schockierend, doch die Masche funktioniert. Miese Betrüger geben sich am Telefon als mutmaßliche Amtsträger - oftmals Polizisten - aus und ergaunern sich von leichtgläubigen Senioren Unsummen. Allein in NRW sollen Trick-Betrüger mit dieser Masche im vergangenen Jahr mehr als sieben Millionen Euro ergaunert haben. Laut "Bild"-Zeitung wurden in Niedersachsen fast 4.000 Anrufe dieser Art gemeldet, mitunter sogar 30 Fälle täglich.

Die Dunkelziffer dürfte dabei sehr hoch sein, denn nicht jedes Opfer meldet den Betrug. Zu groß ist die Scham, auf die Telefonabzocke hereingefallen zu sein.

Trickbetrug am Telefon: So funktioniert die Masche "falsche Polizisten"

Doch funktioniert die miese Masche der Telefonbetrüger? Sie rufen bei ihren Opfern an, bei denen erscheint laut "Bild" mitunter sogar die 110 auf dem Display. Doch wie das? Durch ausländische Telefondienstanbieter können die Gauner eine beliebige Nummer wählen, die angezeigt werden soll. Zu fassen sind die Betrüger nur sehr schwer, dass sie oftmals im Ausland sitzen.

Trickbetrüger zocken gutgläubige Rentner ab

Nachdem das Opfer abgenommen hat, geben sich die Telefonbetrüger als Polizisten oder auch Staatsanwälte auf. Ein fiktiver Fall wird dargelegt, man habe eine Bande geschnappt und bei den Ermittlungen sei auch die Adresse des Angerufenen aufgetaucht. Oder ein Bankmitarbeiter habe sich strafbar gemacht und das Geld auf dem eigenen Konto sei Falschgeld und müsse der Polizei übergeben werden.

Mutmaßliche Trickbetrüger gefasst - 65.000 Euro beschlagnahmt

Erst Mitte Januar sorgte ein Fall dieser Art für Schlagzeilen. Nach monatelangen Ermittlungen wurden in Berlin zwei mutmaßliche Trickbetrüger gefasst. Gegen die Verdächtigen im Alter von 25 und 26 Jahren, die zu einer Bande von neun Tätern gehören sollen, wurden Haftbefehle erlassen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die Verdächtigen sollen als falsche Polizisten besonders bei Senioren Beute gemacht haben. Die Identifizierung sei mit Hilfe der Polizei Stuttgart gelungen. Die Betrugsfälle seien nicht auf Berlin beschränkt gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Abzocke am Telefon: Trickbetrüger ergaunern Unsummen mit ihrer Masche

Bei der Durchsuchung mehrerer Wohnungen sowie der Arbeitsstellen der Haupttatverdächtigen wurde laut Angaben umfangreiches Beweismaterial sowie 65.000 Euro beschlagnahmt. Die Bande könnte für weitere Straftaten verantwortlich sein, hieß es in der Mitteilung der Ermittler. Der bisherige Tathergang entspreche dem Vorgehen, bei dem sich Täter am Telefon als Polizeibeamte ausgegeben und insbesondere von älteren Menschen Wertgegenstände und Bargeld erbeutet haben.

Lesen Sie auch:Vorsicht Abzocke! Bei DIESEN Nummern sollten Sie nicht rangehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de/dpa
Themen: Betrug, Telefon
Sternschnuppen im Februar 2019Wetter im Februar 2019Kate Middleton, Prinz William, Meghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite