11.01.2019, 13.35 Uhr

Schock-Fund im OP: Widerlich! Ärzte finden 5cm-Blutegel im Kopf ihrer Patientin

Ärzte fanden im Kopf ihrer Patientin einen Blutegel.

Ärzte fanden im Kopf ihrer Patientin einen Blutegel. Bild: dpa (Symbolbild)

Drei Monate lang wurde eine 63 Jahre alte Frau aus Ha Giang in Vietnam von starken Kopfschmerzen geplagt. Als sie es schließlich nicht mehr ertragen konnte, konsultierte sie, so ist es im "Mirror" zu lesen, einen Arzt. Die 63-Jährige wurde untersucht und es wurde ein Tumor im Hals diagnostiziert. Sofort wurde ein OP-Termin festgelegt, um das Halskarzinom zu entfernen.

Schock-Fund! Ärzte entdecken Blutegel im Kopf ihrer Patientin

Doch während der Operation machten die Ärzte eine schockierende Entdeckung! In den Nasennebenhöhlen der 63-Jährigen befand sich ein Blutegel. Ein Tumor hingegen war weit und breit nicht in Sicht.

Glück im Unglück: Patientin hätte Atemprobleme bekommen können

Der Saugwurm, welcher operativ entfernt wurde, um mögliche Folgeschäden zu verhindern, maß immerhin 5 Zentimeter. Kaum vorstellbar, dass die Vietnamesin drei Monate mit dem Parasiten in ihrem Kopf gelebt hat. Wäre er nicht zufällig entdeckt wurden, hätte es passieren können, dass er die Nasennebenhöhlen der Frau angreift, was zu Atemproblemen geführt hätte.

Wie kam der Blutegel in die Nasennebenhöhlen der Frau?

Wie der Blutegel in den Kopf der Frau gekommen ist, kann nur vermutet werden. Die 63-Jährige soll laut "Mirror" in einer Gebirgsgegend leben und des Öfteren in Bergquellen baden. Gut möglich, dass sie sich den Parasiten dabei zugezogen hat.

Lesen Sie auch:40-Jährige steckt sich Blutegel in die Vagina!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kad/news.de
Wetter im August 2019 in Deutschland Asteroid 99942 ApophisMeghan Markle und Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite