09.11.2018, 16.02 Uhr

Carmen Geiss: Tornado-Alarm bei den Geissens sorgt für Aufruhr

Carmen und Robert Geiss teilen ihr Leben in der Doku-Soap

Carmen und Robert Geiss teilen ihr Leben in der Doku-Soap "Die Geissens - eine schrecklich glamouröse Familie" mit der ganzen Welt. Bild: David Ebener / picture alliance / dpa

Von news.de Volontärin Jessica Sobanski

Mit ihrem neuesten Post auf Instagram sorgt Carmen Geiss für wilde Diskussionen unter ihren Followern. Sie veröffentlichte ein Foto von einer beeindruckenden Wasserhose aus dem französischen Escalet, die sie allerdings irrtümlich für einen Tornado hält.

Carmen Geiss: Peinlicher Patzer! Tornado ist in Wirklichkeit eine Wasserhose

Zu dem Foto schrieb Carmen Geiss den Kommentar: "Das ist wirklich der Hammer heute in Ramatuelle gewesen!! Ein Tornado heute in Ramatuelle (Escalet). Das ist der Burner!!" Auf diesen peinlichen Irrtum wurde sie auch sogleich von einigen Fans aufmerksam gemacht. Andere wiederum erkannten nicht, dass es sich nicht um einen Tornado, sondern lediglich um eine Wasserhose handelt, die sich auflöst, sobald sie auf Land trifft.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Das ist wirklich der Hammer heute in Ramatuelle gewesen!! Ein tornado heute in Ramatuelle (Escalet) Das ist der Burner!! @le_village_de_ramatuelle #tornado #burner

Ein Beitrag geteilt von Carmen Geiss (@carmengeiss_1965) am

Sie können Carmen Geiss` neuesten Post nicht sehen? Klicken Sie bitte hier.

Da die Vielzahl von Carmens Followern die Wasserhose ebenfalls für einen Tornado hielt, entbrannte ein Streit unter ihnen. Viele finden diese Naturgewalt "mega krass", "beeindruckend", "geil" und "faszinierend". Auf den Kommentar, diese Naturgewalt sei "der Knaller" folgte aber auch prompt: "Der Knaller? dieses Teil zerstört Leben und Existenzen", "wie hohl können hier einige nur sein, dies auch noch zu feiern" ärgert sich ein User.

Carmen Geiss: Fans ärgern sich über ihren Kommentar

Der Kommentar von Carmen Geiss zu ihrem Post kommt ebenfalls nicht bei jedem ihrer Follower gut an: "Das ist ja voll der burner wenn der an Land kommt und alles zerstört + Menschen sterben", schreibt ein User ironisch. Einige sind aber auch davon überzeugt, dass das Foto ein "Fake" ist. "Sieht sehr bearbeitet aus", "natürlich bearbeitet", "sieht unecht aus", "locker Fake" sind sich einige User sicher. Andere wiederum sind davon überzeugt, dass "die liebe @carmengeiss_1965 keinerlei Gründe dafür hätte, so was zu faken. So etwas hat sie nicht nötig". Oder doch? Es wäre nicht das erste Mal, dass sich ihre User über "so viel Photoshop auf einem Bild" beschweren.

Denn, dass die Ehefrau von Robert Geiss ihre Bilder schon des Öfteren mit Photoshop bearbeitet hat, ist allgemein bekannt. Ihre offensichtlich retuschierten Bikini-Fotos, die sie auf Instagram gepostet hat, brachten ihr einiges an Spott ein. Vor allem, da ihre Photoshop-Künste noch ausbaufähig sind und die Bearbeitung auf den ersten Blick auffällt: "Haha, Geländer hat ne Kurve" amüsiert sich ein User über Carmens "Photoshopfail". Und ein anderer fragt: "Warum ist der Horizont schief?". Offenbar sind "Photoshop-Skills nicht vorhanden" und die 53-Jährige muss "noch mal lernen sich dünner zu schummeln".

Muss Carmen Geiss zum"Photoshop-Lehrgang"?

Denn sie habe ihre Figur "sehr schlecht retuschiert", es "passt null zusammen" Einer empfiehlt gar einen "Photoshop-Lehrgang". Verständlicherweise finden es einige User einfach "uncool wenn man bearbeitete Fotos von sich ins Netz stellt die fern der Realität sind und sich dann bejubeln lässt". Andere wiederum werben um Verständnis für Carmen Geiss. Wir "werden irgendwann ALLE älter" und "Fotos bearbeiten, machen ja wohl heutzutage alle", da "darf Frau Geiss das ja wohl auch, so ihre Fans.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

What do you think about these filters? Today the last Fotosession on the Island in our beautiful Villa!! @jamanafaru_maledives #jamanafaru #jaresorts #snapseed #filter

Ein Beitrag geteilt von Carmen Geiss (@carmengeiss_1965) am

Sie können das Bild nicht sehen? Dann bitte hier klicken.

Manche bezweifeln auch, dass Carmen Geiss das vor wenigen Stunden gepostete Foto des vermeintlichen Tornados überhaupt selbst gemacht hat und ob sie "live dabei" war. Sie sind überzeugt, "wenn es echt wäre hätten sie es gefilmt". Ein User betont seine Aussage "Foto geklaut!!!!" gleich mit vier Ausrufezeichen.

Die Geissens: Sie erhielten sogar Morddrohungen!

Carmen und Robert Geiss teilen ihr Privatleben in der Doku-Soap "Die Geissens" auf RTL II mit der ganzen Welt und sind immer wieder Ziel von Beleidigungen und Angriffen. Sogar Morddrohungen erhielten die Geissens schon. Auch die Kinder der Geissens sollen Opfer von Mobbing geworden sein. Nicht zuletzt deswegen setzt sich Carmen Geiss gegen Hass und Hetze im Internet ein.

Lesen Sie auch:"Wahnsinn!" Unwetter-Drama schockt Carmen und Robert Geiss.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

soj/kad/news.de
Leoniden-Maximum (November 2018)Sternschnuppen (November 2018)Jens Büchner ist totNeue Nachrichten auf der Startseite