09.11.2018, 10.34 Uhr

Vergewaltigungsprozess in England: Pädophiler Polizist soll Mädchen (13) vergewaltigt haben

Ein Beamter der englischen Polizei muss sich wegen der Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens vor Gericht verantworten (Symbolbild).

Ein Beamter der englischen Polizei muss sich wegen der Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens vor Gericht verantworten (Symbolbild). Bild: Nick Potts / PA Wire / picture alliance / dpa

Die Polizei ist dafür da, Verbrechen zu bekämpfen und für die Sicherheit der Bevölkerung zu sorgen - umso schlimmer sind die Anschuldigungen, die jetzt gegen einen Polizisten aus der englischen Grafschaft Cheshire erhoben wurden. Der 30 Jahre alte Polizeibeamte steht einem Bericht der "Sun" zufolge im Verdacht, im Herbst 2017 ein erst 13 Jahre altes Mädchen missbraucht und vergewaltigt zu haben.

Polizist nach Vergewaltigung von Mädchen (13) vor Gericht

Der Polizeibeamte muss sich nun vor Gericht für seine Taten verantworten. Im Prozess am Liverpool Crown Court räumte der Mann ein, sexuelle Kontakte mit dem 13-jährigen Mädchen gehabt zu haben. Der 30-Jährige, selbst Vater eines Kindes, habe das minderjährige Mädchen mit seinem Auto abgeholt, als es alleine zu Hause war, und sei mit seinem Opfer zu einer ruhigen Landstraße gefahren. Dort habe er das Mädchen aufgefordert, ihn "Daddy" zu nennen - vor Gericht räumte der Angeklagte ein, dieses Rollenspiel habe ihn erregt. Anschließend habe der Polizist mit dem Mädchen Sex gehabt - vor Gericht berief sich der 30-Jährige darauf, dass die sexuellen Handlungen einvernehmlich gewesen seien. Zudem fertigte der Polizist Fotos und Videos an, als er mit dem Kind Sex hatte.

Anklageschrift gegen pädophilen Polizisten enthüllt schreckliche Sex-Verbrechen

Allerdings muss sich der pädophile Polizist nicht nur wegen Vergewaltigung, sondern auch wegen Verführung Minderjähriger in 31 Fällen vor Gericht verantworten. Dazu kommen 14 Fälle von sexuellen Annäherungsversuchen mit Minderjährigen, Anfertigung und Besitz kinderpornografischen Materials, unsittliche Entblößung vor Kindern in sechs Fällen sowie unsittliches Verhalten als Beamter.

Pädophiler Polizist köderte minderjährige Opfer bei Facebook

Dem Polizeibeamten wird im Detail vorgeworfen, junge Mädchen mit einem falschen Facebook-Profil kontaktiert und mit sexuellen Nachrichten bombardiert zu haben. So soll sich der Polizist als 15-jähriger Teenager ausgegeben und seine Opfer gebeten haben, explizite Fotos und Videos zu senden. Allerdings sei es nur im Fall der 13-Jährigen zu tatsächlichen sexuellen Kontakten gekommen, heißt es. Den Vorwurf der Vergewaltigung weist der Mann ebenso wie die Anschuldigungen der sexuellen Belästigung von sich. Noch ist nicht absehbar, welche Strafe dem pädophilen Polizisten im Falle einer Verurteilung droht.

Schon gelesen? Polizist soll Mädchen (6) vergewaltigt haben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/fka/news.de
Leoniden-Maximum (November 2018)Sternschnuppen (November 2018)Jens Büchner ist totNeue Nachrichten auf der Startseite