16.10.2018, 11.10 Uhr

Zug-Unglück in Stade: Horror-Unfall! 16-Jährige von Zug erfasst und getötet

Bei einem Zugunglück in Stade kam eine Jugendliche ums Leben.

Bei einem Zugunglück in Stade kam eine Jugendliche ums Leben. Bild: Polizei Stade

Bei einem Zugunglück in Stade kam am Montag eine 16-jährige Jugendliche ums Leben. Trotz geschlossener Halbschranke überquerte sie einen Bahnübergang und wurde dabei von einer Lok erfasst. Sie erlag ihren schweren Verletzungen.

Zug-Unglück in Stade: 16-Jährige an Bahnübergang von Lok erfasst

Wie die Polizei Stade in einer Pressemitteilung berichtet, sei die 16-Jährige gegen 13 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem Heimweg von der Schule gewesen, als sie an einem Bahnübergang halten musste. Obwohl die Halbschranke noch geschlossen war, überquerte sie die Schienen, nachdem ein erster Zug durchgefahren war. In diesem Augenblick fuhr ein weiterer Zug in Gegenrichtung vorbei, den das Mädchen offenbar übersehen hatte. Trotz einer Vollbremsung gelang es dem Lokführer nicht, den Zug rechtzeitig zum Stehen zu bringen.

Mädchen stirbt nach Unfall an Bahnübergang in Niedersachsen

Laut Polizei wurde die Jugendliche mit ihrem Fahrrad vom Zug erfasst, rund 50 Meter weit durch die Luft geschleudert und erlag ihren tödlichen Verletzungen. Die rund 130 Fahrgäste blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Zugführer erlitt durch den Unfall einen Schock und musste ausgetauscht werden. Die Bahnstrecke Stade-Cuxhaven blieb in der Folge etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Insgesamt waren rund 50 Rettungskräfte im Einsatz.

Lesen Sie auch: Junge (12) am Bahnübergang von Regionalzug erfasst - tot.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de
Wetter im Oktober 2019Orioniden im OktoberStiftung WarentestNeue Nachrichten auf der Startseite