13.10.2018, 18.51 Uhr

Melania Trump im ABC-Interview: First Lady packt aus: So steht es um ihre Ehe mit Donald Trump

Wie steht es um die Ehe von Melania und Donald Trump?

Wie steht es um die Ehe von Melania und Donald Trump? Bild: dpa

First Lady Melania Trump (48) hat nach eigenen Worten Besseres zu tun, als sich mit Spekulationen über die angeblichen Seitensprünge ihres Ehemannes zu befassen. "Ich bin Mutter und First Lady, und ich habe viel Wichtigeres zu bedenken und zu tun", sagte die Frau von US-Präsident Donald Trump dem Sender "ABC News". Auf die Frage, ob die angeblichen Affären des 72-Jährigen ihre Ehe belasten, antwortete sie, ihre Sorgen und ihr Hauptaugenmerk würden anderen Dingen gelten.

Melania Trump spricht über Affären-Gerüchte

Melania ist Donald Trumps dritte Ehefrau. Das Paar hat den gemeinsamen Sohn Barron (12). Um die Ehe soll es Berichten zufolge aus vielen Gründen nicht zum Besten stehen. Schon mehrfach gingen Frauen mit der Behauptung an die Öffentlichkeit, Sex mit Donald Trump gehabt zu haben, als dieser bereits mit Melania verheiratet war. Die wohl bekanntesten von ihnen sind US-Pornostar Stormy Daniels und das ehemalige Playmate Karen McDougal.

Frau von Donald Trump: "Die Gerüchte sind nicht immer zutreffend"

In der von ABC News ausgestrahlten Freitagssendung "Good Morning America" sagte Melania Trump nun, die Vielzahl der Berichte über die angebliche Untreue ihres Mannes seien "natürlich nicht immer angenehm - aber ich weiß, was richtig und was falsch ist, was wahr ist und was nicht". Die beiden führten eine gute Ehe, auch wenn manche Journalisten die Leute anderes glauben machen wollten. "Die Medien spekulieren und das sind Gerüchte." Diese seien aber "nicht immer zutreffend"."Aber ich weiß, was richtig und was falsch ist und was wahr ist oder nicht wahr", sagt Melania

Ob die angeblichen Affären ihre Ehe belastet hätten, will ABC-Reporter Tom Llamas wissen.Die diplomatische Antwort Melania Trumps: Das sei keine Sorge von ihr, sie habe Besseres zu tun, als sich mit solchen Spekulationen zu befassen. "Ich bin eine Mutter und eine First Lady, und ich habe viel Wichtigeres zu bedenken und zu tun", sagt sie. Dass es keine solchen Affären gegeben habe, sagt sie allerdings nicht ausdrücklich.

DAS sagt Melania über ihre Ehe mit Donald Trump

Llamas fragt Melania Trump: "Sie haben erwähnt, dass Sie immer noch eine gute Ehe führen. Lieben Sie Ihren Ehemann?" Die eher verhalten wirkende Antwort der First Lady: "Ja, uns geht es gut." Tatsächlich gibt es viele Spekulationen um den Stand der Ehe, die Donald Trumps dritte ist: Um die Welt gingen Aufnahmen, bei denen Donald Trump versucht, Melanias Hand zu nehmen - und sie ihm das Händchenhalten zu verweigern scheint. Eine andere Aufnahme stammt von Trumps Amtseinführung im Januar 2017: Er lächelt Melania an, sie schenkt ihm ein strahlendes Lächeln zurück. Sobald er sich abwendet, fällt ihr Gesicht förmlich in sich zusammen. US-Medien berichten, Donald und Melania hätten getrennte Schlafzimmer im Weißen Haus.

Melania Trump doch eine glückliche First Lady?

Melania Trump betont nun: "Ich liebe es wirklich, in Washington im Weißen Haus zu leben." Sollte Donald Trump - wie von ihm angekündigt - 2020 tatsächlich erneut für das Präsidentenamt kandidieren, werde sie ihn dabei unterstützen. "Ich glaube, dass mein Ehemann einen unglaublichen Job für diese Nation macht."

Lesen Sie auch: Brisantes Interview! Melania sieht sich als Mobbing-Opfer.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa
Wetter im März 2019Frühlingsanfang 2019Thomas Gottschalk getrenntNeue Nachrichten auf der Startseite