27.09.2018, 18.23 Uhr

Kate Middleton allein gelassen: HIER vergnügt sich Prinz William jetzt OHNE Herzogin Kate

Prinz William macht sich in Afrika eine schöne Zeit - ohne seine Ehefrau Kate Middleton und die drei gemeinsamen Kinder.

Prinz William macht sich in Afrika eine schöne Zeit - ohne seine Ehefrau Kate Middleton und die drei gemeinsamen Kinder. Bild: Anthony Devlin / PA Wire / picture alliance / dpa

Das Fortbestehen der englischen Monarchie hat Prinz William zweifelsohne gesichert: Mit seiner Ehefrau Kate Middleton hat der 36-Jährige drei Kinder: Stammhalter Prinz George (5), Prinzessin Charlotte (3) und das im April 2018 geborene Nesthäkchen Prinz Louis. Bei so einer Rasselbande, so royal sie auch sein mag, dürfte es bei Kate Middleton und Prinz William auch mal lebhaft zugehen - wer könnte es Prinz William da verdenken, wenn er einfach das Weite sucht?

Prinz William verrät: Ehefrau Kate Middleton ist DESHALB rasend eifersüchtig

Genau das ist jetzt tatsächlich passiert: Prinz William ist nämlich, so teilte es das britische Königshaus auf seiner Webseite mit, für eine knappe Woche nach Afrika entschwunden. Noch bis zum 30. September bereist der Herzog von Cambridge Namibia, Tansania und Kenia, heißt es in der Mitteilung. Seine Ehefrau Kate Middleton und die drei Kinder habe der älteste Sohn von Thronfolger Prinz Charles jedoch daheim gelassen - und konnte sich einen fiesen Seitenhieb auf seine Gattin im fernen Afrika nicht verkneifen!

Fies! Kate Middleton und die Kinder von Prinz William im Stich gelassen

Prinz William genießt nämlich nach eigenem Bekunden den von seinen Kindern ungestörten Schlaf während seines Afrika-Aufenthaltes. "Es ist schade, dass meine Frau Catherine nicht dabei sein kann - sie ist sehr eifersüchtig", sagte der Zweite in der britischen Thronfolge über seinen Besuch in Namibia. "Vor allem, weil ich mich diese Woche auf einige schöne, ungestörte Nächte weg von meinen wundervollen Kindern freue", sagte er am Dienstag in der Hauptstadt Windhuk. Man merkt dem Prinzen die Schadenfreude förmlich an - während er als offizieller Repräsentant des britischen Königshauses Afrika besucht, hängt Kate Middleton die quengelnde Kinderschar im fernen London am Rockzipfel.

Prinz William in Namibia, Tansania und Kenia: Darum geht's bei seiner Afrika-Reise

Doch bald darf sich auch Prinz William als Dreifach-Papa wieder die Nächte mit seinen Kids um die Ohren schlagen. Nach seinem zweitägigen Besuch in Namibia im Süden Afrikas reist Prinz William voraussichtlich nach Tansania und Kenia in Ostafrika, bevor die Rückreise nach England für Sonntag, den 30.09.2018, anberaumt ist. Der Fokus der Reise ist das Thema Tierschutz, da die britische Regierung am 11. und 12. Oktober inLondon eine Konferenz über den illegalen Handel mit Wildtieren abhalten wird. Prinz William ist Schirmherr mehrerer Tierschutzorganisationen.

Schon gelesen? Baby-Pfunde adé! Herzogin Kate schwört auf DIESE Diät.

Einst eine deutsche Kolonie und dann unter der VerwaltungSüdafrikas trat Namibia nach der Unabhängigkeit 1990 dem Commonwealth bei. Das Land ist auch für seine spektakulären Landschaften und Tiere bekannt. Doch in Namibia und etlichen anderen afrikanischen Ländern töten Wilderer jährlich Tausende Nashörner und Elefanten, um die Hörner und das Elfenbein unter anderem nach Asien zu verkaufen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de/dpa
Fotostrecke

Die schönsten Bilder von Williams und Kates Deutschlandbesuch

Unwetter-Horror in Europa aktuellAsteroid 2019 QZ1 am 22.09.19Marco Simoncelli, Shoya Tomizawa und Co.Neue Nachrichten auf der Startseite