07.09.2018, 09.32 Uhr

Drama in Düsseldorfer Kieferklinik: 150-Kilo-Patient stirbt nach Narkose beim Zahnarzt

In Düsseldorf soll ein 150-Kilo-Patient nach einem Zahnarzt-Besuch gestorben sein.

In Düsseldorf soll ein 150-Kilo-Patient nach einem Zahnarzt-Besuch gestorben sein. Bild: dpa/Symbolbild

Von einem dramatischen Todesfall in einer Düsseldorfer Zahnarztpraxis berichtet die "Bild"-Zeitung online. Demnach sei ein 150-Kilo-Patient während der Zahn-Operation in einer Kieferklinik kollabiert und im späteren Verlauf gestorben.

150-Kilo-Patient stirbt nach Zahnarztbesuch

Wie die "Bild" schreibt, habe das Herz des 61 Jahre alten Mannes unter der Narkosebehandlung plötzlich aufgehört zu schlagen. Schließlich wurden die Rettungskräfte alarmiert und der Mann wiederbelebt. Der Abtransport des Mannes ins Krankenhaus konnte aufgrund seines Übergewichts allerdings nicht durch das Treppenhaus realisiert werden.

Wie die "Bild" schreibt, habe die Feuerwehr die Drehleiter ausfahren müssen, um den Mann aus dem Dachgeschoss herauszubekommen. Durch ein eingeschlagenes Fenster konnte der Mann nach unten befördert werden. Allerdings sei der Patient später in der Uni-Klinik gestorben. Die genaue Ursache ist bislang noch nicht bekannt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de
Wetter im März 2019Frühlingsanfang 2019Thomas Gottschalk getrenntNeue Nachrichten auf der Startseite