19.08.2018, 14.58 Uhr

Außerirdische Anfrage im Bundestag: Kein Witz! DAS sagt die Bundesregierung zu Alien-Kontakt

Die Bundesregierung bereitet sich nicht auf Alien-Besucher vor.

Die Bundesregierung bereitet sich nicht auf Alien-Besucher vor. Bild: dpa

Für Hobby-Alien-Jäger dürfte das ein echter Schlag ins Gesicht sein. Bei der Bundesregierung könnte die Auskunft für allerlei Verwunderung gesorgt haben. Der Grünen-Abgeordnete Dieter Janecek wollte jetzt in einer Parlamentarischen Anfrage hoch offiziell wissen, ob und wie sie sich denn auf einen möglichen Kontakt mit Außerirdischen vorbereitet. So berichtet es die "Bild"-Zeitung.

Aliens in Deutschland gelandet? Bundesregierung nicht auf Außerirdische vorbereitet

Und jetzt kommt der Hammer für alle "Independence-Day"-Kenner: Gar nicht, wie das Blatt unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung berichtet. Es gäbe keine Pläne oder Protokolle, "da die Bundesregierung einen Erstkontakt auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland nach heutigem wissenschaftlichem Kenntnisstand für äußerst unwahrscheinlich" halte, heißt es im bierernsten Amtsdeutsch.

Auch bi- oder multilaterale Gespräche mit anderen Staaten habe es nicht gegeben. Ganz klar: In den meisten Sci-Fi-Streifen ist im Regelfall zuerst das Weiße Haus dran. Zumindest bei Regisseur Roland Emmerich...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dpa
Vermisstenfall Rebecca R. (15) im News-TickerMaddie McCann vermisstLyriden am 22.04.2019Neue Nachrichten auf der Startseite