10.07.2018, 10.15 Uhr

Wetter im Juli 2018 aktuell: Sommer in Gefahr! Kaltluftströme lassen Deutschland zittern

Der Mega-Sommer legt in dieser Woche eine kurze Pause ein.

Der Mega-Sommer legt in dieser Woche eine kurze Pause ein. Bild: dpa

Deutschland steckt mitten im Hochsommer. Doch die heißesten Tage des Jahres sind in Gefahr. Eine Kaltluftfront aus Skandinavien lässt den Super-Sommer in Deutschland pausieren. Zum Glück ist die nächste Hitzewelle schon in Sichtweite.

Wetter im Juli 2018 aktuell: Kaltluft aus Norwegen lässt Deutschland zittern

An den vergangenen Tagen lockten Temperaturen über 30 Grad die Deutschen an die Strände der Nation. Pünktlich zu den Sommerferien verwöhnte Petrus das Land mit strahlendem Sonnenschein und teilweise wolkenlosem Himmel. Zu Beginn der neuen Woche (ab 09.07.2018) zeigt sich das Wetter noch sommerlich. Doch schon am Dienstag wird es spürbar kälter. Wie Meteorologe Stefan Ochs in seiner Wettermail schreibt, soll dann ein Kaltlufttropfen von Südnorwegen bis nach Thüringen ziehen. Wechselnde Bewölkung und gelegentliche Regenschauer sollen das Wetter bestimmen. Die Höchstwerte liegen dann nur noch bei 20 bis 22 Grad. Am Oberrhein prophezeien Wetterfrösche bis zu 26 Grad.

Mehr als 30 Grad! Sommer-Comeback bereits am Wochenende

Ab Donnerstag soll der kalte Spuk jedoch ein Ende finden. Dann soll die Kaltluft nach Osten abziehen. Dann sorgt die Sonne für eine rasche Erwärmung. Während am Donnerstag nur 26 Grad drin sind, soll das Quecksilber am Samstag bereits wieder die 30-Grad-Marke erreichen.

Lesen Sie auch:Hier kracht's! Kräftige Unwetter verjagen Sommerhitze.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kns/news.de
Asteroid RH6 mit Nasa-WarnungMaddie McCann vermisstHelene Fischer + Vanessa MaiNeue Nachrichten auf der Startseite