28.06.2018, 12.08 Uhr

Familien-Drama in Gunzenhausen: 4 Tote in Franken: Beschuldigter Vater äußert sich nicht

Im bayerischen Gunzenhausen sind am Dienstagmorgen eine Mutter und ihre drei Kinder tot aufgefunden worden.

Im bayerischen Gunzenhausen sind am Dienstagmorgen eine Mutter und ihre drei Kinder tot aufgefunden worden. Bild: dpa

Die grauen Rollläden an der Wohnung im dritten Stock sind heruntergelassen. Vor dem großen Mehrfamilienhaus stehen zwei silberfarbene Leichenwagen. Mehrere Polizisten und ein weiß gekleideter Rechtsmediziner gehen ein und aus. Nur wenige Stunden zuvor hat sich am Dienstag in dem etwas heruntergekommenen Plattenbau im fränkischen Gunzenhausen - rund 50 Kilometer von Nürnberg entfernt - eine Familientragödie abgespielt.

Familientragödie in Gunzenhausen: Vater tötete 3 Kinder und seine Frau

Nach der Tötung von vier Familienmitgliedern im mittelfränkischen Gunzenhausen Toten ist Haftbefehl wegen Mordes gegen den Vater erlassen worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Ansbach mit. Der 31-Jährige habe seine zwei Jahre jüngere Frau, seine dreijährige Tochter und die sechs und sieben Jahre alten Söhne am Dienstagmorgen mit einem Messer tödlich verletzt.

Nach der Tat war er vom Balkon der Wohnung im dritten Stock gesprungen oder gestürzt und wurde schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und musste operiert werden. Der Mann konnte den Angaben nach zunächst nicht vernommen werden. Ein Verwandter hatte ihn und die Leichen seiner Frau und Kinder gefunden und die Einsatzkräfte alarmiert.

Beschuldigter Vater äußert sich nach Familiendrama nicht

Der beschuldigte Vater wollte sich bislang nicht zur Tat äußern. Der 31-Jährige habe bei seiner Vernehmung am Donnerstag im Krankenhaus keine Angaben gemacht, sagte Oberstaatsanwalt Michael Schrotberger. Zugleich sei ihm der Haftbefehl wegen vierfachen Mordes eröffnet worden. Das Ansbacher Amtsgericht hatte diesen bereits am Vortag erlassen. Sobald es die Gesundheit des Mannes zulasse, komme er in Untersuchungshaft, sagte Schrotberger.

Da sich der Beschuldigte nicht äußert, konzentrieren sich die Ermittlungen auf Verwandte, Freunde und Kollegen. "Sie werden nun befragt, um mehr über die Motivlage herauszufinden", erklärte Schrotberger. Der Arbeiter soll seit Jahren immer wieder gewalttätig gegenüber seiner Familie gewesen sein und seine Frau und Kinder mehrfach bedroht haben. Seit vergangener Woche bestand gegen den Deutschen russischer Abstammung ein Kontaktverbot der Polizei. Seine Frau wollte sich kurz vor der Tat endgültig von ihm trennen.

In einer Wohnung in Gunzenhausen sind am Dienstagmorgen vier Tote gefunden worden.
Familiendrama in Gunzenhausen

Mutter und drei Kinder tot aufgefunden

Lesen Sie auch: 3-Jähriger stürzt aus Fenster - tot!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de
Themen: Bayern
Rissaga-Alarm auf MenorcaMondfinsternis am 16.07.2019Daniela KatzenbergerNeue Nachrichten auf der Startseite