09.06.2018, 15.27 Uhr

Eurojackpot: 90 Mio. Euro gewinnen, ohne den Jackpot zu knacken? SO geht's

Am 08.06.2018 ist der Eurojackpot mit 90 Millionen Euro gefüllt - doch eine Lottospielerin hat bereits die richtigen Zahlen getippt und gewonnen.

Am 08.06.2018 ist der Eurojackpot mit 90 Millionen Euro gefüllt - doch eine Lottospielerin hat bereits die richtigen Zahlen getippt und gewonnen. Bild: dpa

Premiere im Eurojackpot: Bereits in der dritten Woche nacheinander liegen 90 Millionen Euro im Topf und warten auf einen Gewinner. Seit zehn Ziehungen ist es Tippern aus 18 europäischen Ländern nicht gelungen, die notwendigen sieben Zahlen richtig anzukreuzen. An diesem Freitag (gegen 21.00 Uhr) werden in Helsinki die Kugeln im Eurojackpot gezogen, der seit 2012 ausgespielt wird. In dieser Zeit blieb die bei 90 Millionen Euro gesetzlich gedeckelte Obergrenze noch nie so lange unerreicht. Und trotzdem hat ein Spieler die 90 Millionen gewonnen, ohne den Jackpot zu knacken. Wie ist das möglich?

Eurojackpot-Gewinn, ohne den Jackpot zu knacken?

Manch einer wird sich verwundert die Augen reiben angesichts der Meldung, dass eine Berliner Putzfrau den Jackpot im Eurolotto am vergangenen Freitag (01.06.2018) dennoch geknackt hat. Wie "Bild" berichtet, hat die 36-Jährige, die anonym bleiben möchte, mit den Gewinnzahlen 14, 19, 21, 30, 32 und den Eurozahlen 4 und 7 das große Los gezogen und freut sich über 90 Millionen Euro beim Eurojackpot. Die Zahlen, mit denen sie gewonnen hat, hatte ihr ihre Mutter vorab per WhatsApp geschickt. Aber wie geht es überhaupt, dass die Berlinern bei dem Lottospiel gewonnen hat, obwohl der Eurojackpot weiterhin prall gefüllt ist?

Bei Lottoland spielen und gewinnen - der Lotto-Jackpot bleibt erhalten

Dazu muss man wissen, dass die glückliche Gewinnerin beim Zweitanbieter Lottoland getippt hat. Dort kann man indirekt nicht nur am Eurolotto, sondern auch Lotto 6 aus 49 oder an der spanischen Weihnachtslotterie El Gordo teilnehmen. Die Spieler geben wie anderswo auch ihre Tipps für Zahlen ab. Der einzige Unterschied liegt im Fall eines Gewinns. Denn Lottoland hat sich als eines der führenden Glücksspiel-Unternehmen gegen das Risiko eines Jackpot-Gewinns über rund 100 Millionen Euro versichern lassen, wie die "Hannoversche Allgemeine" berichtet. Dadurch kann Lottoland die Auszahlung an den Spieler garantieren. Denn im Endeffekt zahlt nicht das Unternehmen selbst, sondern Investoren springen ein. Die erhalten im Gegenzug eine Prämie, wenn Lottoland einen Gewinn im zweistelligen Millionenbereich auszahlt.

Dritter Versuch: 90 Millionen Euro warten im Eurojackpot am 8. Juni 2018

Eigenen Angaben von Lottoland zufolge, hat bereits im April 2016 ein Spieler auf diese Weise 22 Millionen Euro gewonnen, die auf sein Bankkonto überwiesen wurden. Die 36-jährige Berlinerin, die mit ihrem Lottoland-Tipp aktuell beim Eurolotto 90 Millionen gewonnen hat, hat diesen Millionengewinn deutlich überboten. Am Eurojackpot ändert sich dadurch aber nichts. Er ist auch am 8. Juni 2018 weiterhin mit 90 Millionen Euro gefüllt. Da der Eurojackpot gedeckelt ist, fließt jeder zusätzlich gespielte Euro in die 2. Gewinnklasse und bildet dort einen weiteren Jackpot. In dieser Woche sind das rund 22 Millionen Euro.

Sollte jetzt ein Tipper oder einer Tippgemeinschaft aus Deutschland alleine richtig liegen, würde der deutsche Rekord für einen Lottogewinn eingestellt. Rekordhalter ist bislang ein Tipper aus dem Schwarzwald. Der Baden-Württemberger sicherte sich 2016 die Summe von 90 Millionen Euro.

Seiten: 12
Komet 46P im Dezember 2018Wetter im Dezember 2018Bahn-Streik 2018 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite