24.04.2018, 08.46 Uhr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2018: Nicht NRW! DIESE 2 Ostländer sind jetzt am gefährlichsten

Die Zahl der erfassten Straftaten ist 2017 so stark zurückgegangen wie seit fast 25 Jahren nicht.

Die Zahl der erfassten Straftaten ist 2017 so stark zurückgegangen wie seit fast 25 Jahren nicht. Bild: dpa

Die Polizei hat 2017 in Deutschland fast zehn Prozent weniger Straftaten erfasst als im Vorjahr. Das berichtet die "Welt am Sonntag" und beruft sich auf die noch unveröffentlichte Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS). So stark seien die Straftaten seit fast 25 Jahren nicht mehr zurückgegangen, heißt es. Die Kriminalität an Schulen in Deutschland nimmt dagegen nach jahrelangem Rückgang wieder zu. Frankfurt am Main liegt bei den erfassten Straftaten deutschlandweit wieder auf Platz eins.

Polizeiliche Kriminalstatistik: 5,7 Millionen Straftaten insgesamt - Frankfurt am gefährlichsten

Laut "Welt am Sonntag" weist die Statistik für 2017 insgesamt 5,76 Millionen Straftaten aus - das waren 9,6 Prozent oder rund 611.000 Taten weniger als 2016. Etwa ein Drittel aller Taten entfällt demnach - wie in den Vorjahren - auf Diebstähle: Es gab 2,09 Millionen Fälle, das ist ein Minus von 11,8 Prozent. Bei der gemeldeten Gewaltkriminalität wurde laut dem Bericht ein Rückgang um 2,4 Prozent auf rund 189.000 Fälle verzeichnet. Frankfurt am Main liegt bei den erfassten Straftaten deutschlandweit wieder auf Platz eins.

In Frankfurt am Main wurden 2017 rund 14.900 Straftaten pro 100.000 Einwohner erfasst. Es folgen Hannover (14.600 Straftaten) und Berlin (14.600). Im Vorjahr hatte Berlin noch auf dem ersten Platz gelegen, davor jahrelang Frankfurt. Alle 39 Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern wurden ausgewertet. München ist demnach am sichersten.

Sachsen und Sachsen-Anhalt jetzt die gefährlichsten Bundesländer

Wenn man nach dem Flächenstaat mit der höchsten Verbrechensrate schaut, dann rangiert in diesem Jahr nicht mehr Nordrhein-Westfalen auf Platz eins derPKS. Diesen zweifelhaften Titel hat jetzt Sachsen-Anhalt inne. 8342 Straftaten auf 100.000 Einwohner bedeuten den ersten Platz im Verbrecher-Ranking. Auf dem zweiten Platz folgt Sachsen mit 7916 Verbrechen, erst dann taucht NRW mit 7675 Verbrechen auf. Am sichersten ist es demzufolge in Bayern mit 4517 Verbrechen auf 100.000 Einwohner.

Seiten: 12
September-Wetter 2019 aktuellAsteroid 523934 am 24.09.19Kate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite