07.03.2018, 19.12 Uhr

Reptilien-Angriff in Thüringen: Seniorin (76) in Supermarkt von Schlange gebissen

Eine Schlange soll eine 76-jährige Frau in einem Supermarkt in Thüringen gebissen haben - noch fehlt von dem Reptil allerdings jede Spur (Symbolbild).

Eine Schlange soll eine 76-jährige Frau in einem Supermarkt in Thüringen gebissen haben - noch fehlt von dem Reptil allerdings jede Spur (Symbolbild). Bild: Fotolia / Marco Uliana

Eine Schlange soll in einem Supermarkt in Thüringen eine Seniorin gebissen haben. Von dem Tier fehlt bislang aber jede Spur. Nach Angaben einer Sprecherin des Wartburgkreises vom Mittwoch wurde das Geschäft erst eine Woche nach dem Vorfall geschlossen - nachdem sich die Familie der mutmaßlich gebissenen 76-Jährigen beim Gesundheitsamt beschwert hatte.

Schlange beißt Frau in Supermarkt in Thüringen

Demnach wird nun Gas in den Supermarkt geleitet, um die Schlange - falls vorhanden - zu töten. Erst dann könne der Laden wieder öffnen. Einen Polizeieinsatz habe es nicht gegeben, teilte die Polizei in Suhl mit. Zuvor hatten mehrere Medien über den Fall berichtet.

Frau (76) in Supermarkt von Schlange gebissen: Wo ist das Reptil?

Die "Bild" hatte unter Berufung auf die 76-Jährige geschrieben, ein Arzt habe ihr bestätigt, dass ihre Wunde von einer Schlange stammt. Dem Bericht zufolge wollte die Frau nach einer Orange greifen, als sie einen stechenden Schmerz am Bauch spürte. Die Zeitung "Freies Wort" in Suhl berichtete, die Familie habe den Supermarkt direkt nach dem Vorfall informiert - ohne dass dieser reagiert habe. Nach Informationen der Zeitung vermuten Reptilienexperten anhand des Blutbildes der Frau, dass sie womöglich von einer europäischen Schlange aus Italien oder Spanien gebissen wurde.

Schon gelesen? Horror-Video! Mega-Python beißt Mann in den Penis

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa
Mysteriöse Todesfälle in HaldenslebenUnwetter-Warnung aktuell für DeutschlandKate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite