05.12.2017, 15.36 Uhr

Wasp-18b: Nasa nach Entdeckung von "Todes-Planeten" in Aufruhr

Wasp-18b ist direkter Nachbar eines Sterns - Leben unmöglich.

Wasp-18b ist direkter Nachbar eines Sterns - Leben unmöglich. Bild: Nasa

Wasp-18b ist 325 Lichtjahre von der Erde entfernt und wurde von den Wissenschaftlern der Nasa als Todes-Planet bezeichnet. Der Grund: Die absolut lebensfeindliche Atmosphäre des Planeten, die man so zuvor noch nie gemessen hat. Die Oberfläche des Planeten hat weder Wasser noch Sauerstoff, sondern nur Kohlenmonoxid, was die Entstehung von Leben völlig unmöglich macht. Zudem ist der Planet so nah an einem Stern, dass die enorme Strahlung alles auslöschen würde. "dailystar.co.uk" berichtet über den Planeten.

Wasp-18b besteht vor allem aus Kohlenmonoxid und enthält kaum Wasser

Der Planet wiegt zehn Mal mehr als Jupiter, der größte (Gas-)Planet unseres Sonnensystems. Nasa-Experte Kyle Sheppard sagt: "Die Zusammensetzung von Wasp-18b trotzt allen Erwartungen." Und: "Wir kennen keinen anderen Planeten, auf dem Kohlenmonoxid so vorherrschend ist." Dr. Nikku Madhusadhan, der an den Analysen des Planeten beteiligt war, sagte: "Die einzige logische Erklärung für die erhobenen Daten ist die Überfülle an Kohlenmonoxid und der äußerst geringe Anteil an Wasserdampf in der Atmosphäre."

Lesen Sie auch: Asteroid rast an Erde vorbei - Wie gefährlich ist der Weltraumriese?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/news.de
Promi-Paare 2017Ab ins Bett!Verbraucherschützer warnenNeue Nachrichten auf der Startseite