27.11.2017, 09.39 Uhr

Maddie McCann: Geschmackloser Scherz? SIE behauptet, Maddie zu sein!

Vor über zehn Jahren verschwand Maddie McCann.

Vor über zehn Jahren verschwand Maddie McCann. Bild: dpa

Die damals dreijährige Madeleine McCann war am 3. Mai 2007 aus einer Ferienanlage in Portugal verschwunden. Was genau mit ihr geschah, ist unbekannt. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie entführt wurde. Die Eltern des seit 2007 vermissten britischen Mädchens Madeleine McCann leben zehn Jahre nach dem Verschwinden ihrer Tochter eine "neue Normalität". Das sagten Kate und Gerry McCann in einem BBC-Interview.

Maddie McCann tot? Es gibt keinen Beweis!

An Jahrestagen und Geburtstagen sei es am schwersten, die Ungewissheit über Maddies Schicksal zu ertragen. Die Hoffnung, ihre Tochter lebend zu finden, haben sie nicht aufgegeben. Kate McCann sagte, sie kaufe noch immer Geschenke für ihre Tochter an Weihnachten und zum Geburtstag. "Es gibt keinen Beweis, dass Madeleine tot ist", sagte Gerry McCann.

Studentin behauptet, Maddie McCann zu sein

Umso geschmackloser erscheint da die Aktion einer Studentin aus Manchester, die in einem Gruppenchat einen unglaublichen Vergleich zog. Sie behauptete, dass sie selbst die gesuchte Maddie sei. Ein Screenshot des Chats gelangte ins Netz und ging danach direkt viral. Als Beweis führte Harriet Brookes einen charakteristischen Fleck in ihrem Auge und ein Muttermal auf der Rückseite ihres Oberschenkels an.

Geschmackloser Scherz über Maddie McCann

Über beide Merkmale soll auch die kleine Maddie verfügen. Britische Medien wie die "Daily Mail" gehen von einem üblen Scherz aus, auch wenn die Studentin steif und fest behauptet, sie sei die gesuchte Maddie, auch wenn sie sonst nicht an Verschwörungstheorien glauben würde. Größtes Problem bei dem Schwindel: Maddie wäre zum jetzigen Zeitpunkt erst 13 Jahre alt...

Lesen Sie auch: Neue heiße Spur! Hat DIESES Ehepaar Maddie entführt?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de/dpa
Wetter August aktuellAsteroid 99942 ApophisMeghan Markle wieder schwanger?Neue Nachrichten auf der Startseite