24.11.2017, 09.54 Uhr

Skurriles YouTube-Video: DIESER Zeitreisende warnt uns vor der Zukunft

Werden Zeitreisen irgendwann möglich sein?

Werden Zeitreisen irgendwann möglich sein? Bild: Fotolia/ Nikki Zalewski

Verschwörungstheorien sind im Internet wahre Klick-Garanten. Kombiniert man diese noch mit paranormalen Aktivitäten, dann sind einem die Klicks auf Facebook, YouTube und Co. gewiss. Davon kann auch ein Mann namens Noah jetzt ein Lied singen.

Dieser Mann behauptet ein Zeitreisender zu sein

Wie man auf dem YouTube-Kanal "Paranormal Elite" erfährt, stammt Noah, so will er genannt werden, aus Amerika. Noah hat für die Regierung gearbeitet, wurde währenddessen gefeuert und wanderte nach Mexiko aus. Irgendwann in diesem Zeitraum will Noah eine Zeitreise in das Jahr 2030 gemacht haben. Von der Zukunft hat er einiges zu berichten.

Was erwartet uns im Jahr 2030?

Wenig überraschendes, wie sich zeigt: So werden die Forschungen bezüglich künstlicher Intelligenz deutlich vorangeschritten sein, selbstfahrende Auto werden immer realistischer, virtuelle Realität wird weit verbreitet sein und Donald Trump wird erneut zum US-Präsidenten gewählt worden sein.

Außerdem weiß Noah zu berichten, dass Zeitreisen bereits seit 2003 möglich sind. Aber natürlich nur durch - wie er sagt - "Top-geheime Organisationen". Durch Zeitreisen in den vergangenen Jahren leidet Noah inzwischen an Depressionen und Magersucht.

YouTuber glauben nicht an Noahs Geschichte

Veröffentlicht wurde das Video am 17. November 2017. Bisher wurde es über 860.000 Mal aufgerufen. Doch die Bewertungen der YouTuber fallen bisher eher negativ aus. 557 Daumen nach oben und 916 Daumen nach unten wurden von den Nutzern verteilt (Stand: 24.11.2017). In den Kommentaren ist die Skepsis der YouTuber klar herauszuhören. Die Geschichte von Noah klingt für die meisten nicht glaubwürdig.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de
Themen: Zukunft
Wetter im Oktober 2019Orioniden im OktoberStiftung WarentestNeue Nachrichten auf der Startseite