21.11.2017, 10.07 Uhr

Asteroid "Oumuamua": Interstellares Objekt rast auf Erde zu! Ist DAS ein Ufo?

Worum handelt es sich bei diesem interstellaren Objekt?

Worum handelt es sich bei diesem interstellaren Objekt? Bild: European Southern Observatory/M. Kornmesser

Ein unerwarteter Besucher aus den Tiefen des Alls begeistert Weltraumforscher: Zum ersten Mal haben Astronomen den Durchflug eines Asteroiden aus einem anderen Sonnensystem beobachtet. Der 400 Meter lange Brocken war Millionen Jahre durchs Weltall zu uns unterwegs und verblüfft die Wissenschaftler mit seiner ungewöhnlichen Form.

Nasa entdeckt Asteroid "Oumuamua" aus anderem Sonnensystem

Er ist rund zehn Mal so lang wie breit - anders als alle Asteroiden aus unserem eigenen Sonnensystem, die bislang beobachtet worden sind. Ein Team um Karen Meech von der Universität von Hawaii in Honululu beschreibt den fremdartigen Besucher im britischen Fachblatt "Nature".

"Dieses Ding ist sehr merkwürdig", betonte Meech in einer Mitteilung ihrer Hochschule. Der Brocken war am 19. Oktober mit dem Pan-Starrs1-Teleskop auf Hawaii entdeckt worden. Er erhielt von den Wissenschaftlern den Namen "Oumuamua". Hawaiianisch für "ein Bote der aus der Ferne kommt".

Das verrät uns Asteroid "Oumuamua"

Die Form des Asteroiden könnte Auskunft darüber geben, wie andere Sonnensysteme entstanden sind. Da die Form für unser Sonnensystem vollkommen unüblich ist und von den bisher bekannten Asteroiden oder Kometen abweicht.

Das ist bisher über Asteroid "Oumuamua" bekannt

Bisher konnten die Wissenschaftler der Universität von Hawaii herausfinden, dass sich "Oumuamua" alle 7,3 Stunden um die eigene Achse dreht, dass er seit Hunderten von Millionen Jahren durch die Milchstraße wandert und eine rötliche Farbe hat. Er ist etwa zehnmal so lang wie breit. Vorläufige Orbitalberechnungen deuten darauf hin, dass das Objekt aus der ungefähren Richtung des hellen Sterns Vega im nördlichen Sternbild Lyra stammt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de/dpa
Vollmond am 24. Oktober 2018Unwetter Oktober 2018Meghan Markle schwangerNeue Nachrichten auf der Startseite