02.11.2017, 13.25 Uhr

Schießerei in Bremen: Mann nach Schüssen vor Bremer Supermarkt gestorben

Nach Schüssen vor einem Supermarkt in Bremen schwebt ein Mann in Lebensgefahr (Symbolbild).

Nach Schüssen vor einem Supermarkt in Bremen schwebt ein Mann in Lebensgefahr (Symbolbild). Bild: Patrick Seeger/dpa

Vor einem Supermarkt in Bremen ist ein Mann angeschossen und inzwischen im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben. Ein Täter ist auf der Flucht, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte. Die Polizei war auch mit Spezialkräften vor Ort, konnte den Täter aber zunächst nicht stellen. Die Beamten befragten vor Ort mögliche Zeugen der Schüsse. Die Fahndung laufe auf Hochtouren, sagte der Sprecher.

Schießerei vor Rewe-Supermarkt in Bremen: Verletzter in Lebensgefahr

Die Hintergründe der Tat im Bremer Stadtteil Gröpelingen waren zunächst noch unklar. Es gebe derzeit keine Hinweise, dass die Bevölkerung gefährdet sei, hieß es weiter. Nach Polizeiangaben fielen mehrere Schüsse. Der Stadtteil Gröpelingen hat einen überdurchschnittlichen Anteil sozial schwacher Bewohner. Der Supermarkt liegt direkt an einem Wohngebiet.

Lesen Sie auch: Schießerei in Hamburg! Täter immer noch flüchtig.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de/dpa
Wetter im August aktuellAsteroid 99942 ApophisMeghan Markle wieder schwanger?Neue Nachrichten auf der Startseite