28.09.2017, 09.51 Uhr

Wetter im Oktober 2017: Monster-Keule! Tropensturm "Maria" rast auf Europa zu

Bekommt Deutschland die Auswirkungen von Tropensturm

Bekommt Deutschland die Auswirkungen von Tropensturm "Maria" bald auch zu spüren? Bild: dpa

Herbstfans müssen jetzt ganz stark sein! Der Oktober startet aller Voraussicht nach alles andere als golden. Tropensturm "Maria" nimmt laut Meteorologen Kurs auf Europa und sorgt als Sturmtief für ungemütliches Wetter.

Wetter im Oktober 2017: Tropensturm "Maria" auf dem Weg nach Deutschland

"Maria unternimmt in den kommenden Tagen eine Transatlantikreise von der US-Ostküste Richtung britische Inseln und wird dort für viel Wind bzw. Sturm sorgen", sagt Meteorologe Dominik Jung gegenüber der "Bild"-Zeitung. Die Auswirkungen bekommt Deutschland allerdings nur im Norden und der Mitte zu spüren. Von Sonntagnacht bis Montagmittag soll der Wind laut Jung auffrischen. Zudem soll es Dauerregen und Sturm geben. Glücklicherweise sollen uns aber Horrorszenarien wie an der US-Küste erspart bleiben. Der Grund: Über dem kalten Atlantik kann "Maria" keine neue Kraft tanken.

An der US-Küste hat Hurrikan "Maria" wieder an Stärke gewonnen. Am Mittwoch wurden Windstärken von bis zu 120 Kilometern pro Stunde gemessen, wie das Hurrikan-Zentrum in Miami mitteilte. Die Meteorologen stuften "Maria" erneut als Hurrikan ein.

Tropensturm "Maria" verwüstet Puerto Rico

Das Zentrum des Sturms befand sich demnach am Mittwoch rund 120 Kilometer östlich von Cape Hatteras im Bundesstaat North Carolina. Die Wetterexperten warnten vor Sturmfluten. An der Ostküste waren bis hinauf zur kanadischen Insel Neufundland starker Seegang und Überschwemmungen möglich. Das Hurrikan-Zentrum ging aber davon aus, dass "Maria" in den nächsten 48 Stunden wieder an Kraft verlieren könnte. Der Sturm sollte am Donnerstag weiter nördlich ziehen und sich dann weiter von der Küste wegbewegen.

"Maria" hatte in der vergangenen Woche die Karibikinsel Puerto Rico getroffen und schwere Verwüstungen in dem US-Außengebiet hinterlassen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de/dpa
Unwetter-Warnung in Deutschland aktuellMysteriöse Todesfälle in HaldenslebenHelene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite