29.08.2017, 10.36 Uhr

Wetter September 2017: 1. Schnee, Hitze, Unwetter! Der August verabschiedet sich chaotisch

Der August 2017 verabschiedet sich mit sommerlichen Temperaturen über 30 Grad, läutet aber den September mit Gewittern, Unwetter und erstem Schnee ein.

Der August 2017 verabschiedet sich mit sommerlichen Temperaturen über 30 Grad, läutet aber den September mit Gewittern, Unwetter und erstem Schnee ein. Bild: news.de-Montage Fotolia/Jenny Sturm/trendobjects

Das Sommerwetter ließ in diesem Jahr doch eher zu wünschen übrig, aber der August zeigt zum Ende hin noch einmal seine schönste Seite mit warmen Temperaturen bis über 30 Grad.

Sommer-Wetter am 29. August 2017 mit Temperaturen über 30 Grad

Das gilt vor allem für den Dienstag (29.08.2017), der in der letzten Augustwoche der schönste Tag zu werden verspricht. Zu verdanken haben wir das Hoch Oldenburgia, das für reichlich Sonnenschein und sommerliche Temperaturen zwischen 25 und 34 Grad sorgt. Vor allem im Südwesten Deutschlands im Saarland, Rheinland-Pfalz und Teilen Baden-Württembergs hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Dienstag eine Hitzewarnung herausgegeben.

Unwetterwarnung ab Mittwoch (30.08.2017) in Deutschland

Abkühlung folgt der Hitze jedoch bereits auf dem Fuße. Bereits in der Nacht zum Mittwoch werden im Nordwesten kräftige Schauer und Gewitter erwartet, die mit Starkregen und Hagel einhergehen können. Während in Süd- und Ostdeutschland vielerorts die Sonne scheint, breitet sich der Regen im Lauf des Tages über den Westen weiter Richtung Süden aus. Unwettergefahr mit Starkregen, Hagel und Sturmböen besteht insbesondere für den Westen Deutschlands. Die Temperaturen liegen am 30. August noch zwischen 25 und 33 Grad, sinken aber im Verlauf der Woche immer weiter nach unten.

Herbst-Wetter im September 2017 kündigt sich mit Unwetter an

Der Donnerstag bleibt in vielen Teilen Deutschlands bewölkt, wobei der Süden und Osten mit Gewittern und Unwettern rechnen muss. Das gilt auch für den Freitag (01.09.2017). Während am Donnerstag durchaus noch Temperaturen bis 30 Grad erreicht werden können, fällt die Quecksilbersäule am Folgetag weiter nach unten. Dann liegen die Höchstwerte nur noch zwischen 15 und 22 Grad bei starker Bewölkung in der Südosthälfte. Der Norden und Westen darf sich immerhin auf ein wenig Sonne freuen.

Erster Schnee und Wettervorhersage für das Wochenende

Der Temperatursturz macht sich vor allem in den Alpen bemerkbar. Hier geht der Regen bis auf unter 2.000 Metern in Schnee über, wie Diplom-Meteorologe Dominik Jung von "Wetter.net" gegenüber der "MZ" erklärt. Erst am Wochenende soll es trockener werden und die Regenfälle klingen ab. Der DWD erwartet dann jedoch nur noch Maximaltemperaturen um die 20 Grad. Mit Beginn des Septembers scheint auch der Herbst Einzug zu halten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/sam/news.de
Asteroid 2006 QV89Asteroid 99942 ApophisWetter im August aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite