27.08.2017, 10.24 Uhr

Folgenschwere Verwechslung: Mädchen (14) irrt sich im Wohnhaus - und wird brutal vergewaltigt

Eine 14-Jährige wurde aufgrund einer folgenschweren Verwechslung zum Vergewaltigungsopfer (Symbolbild).

Eine 14-Jährige wurde aufgrund einer folgenschweren Verwechslung zum Vergewaltigungsopfer (Symbolbild). Bild: Fotolia / Antonioguillem

Ein 14 Jahre altes Mädchen aus dem österreichischen Innsbruck ist einer brutalen Vergewaltigung zum Opfer gefallen. Wie das Portal "oe24.at" berichtet, wollte der Teenager vergangene Woche einen Freund besuchen und machte sich auf dem Weg zu dessen Wohnhaus. Doch offenbar irrte sich das Mädchen in der Dunkelheit und lief versehentlich in das falsche Haus.

Vergewaltigung im Treppenhaus! 14-Jährige in Innsbruck missbraucht

Den Irrtum der 14-Jährigen beobachtete ein Sex-Täter, der das wehrlose Kind überwältigte und noch im Treppenhaus der Wohnanlage im Westen von Innsbruck vergewaltigte. Das Mädchen musste den sexuellen Missbrauch durch den namentlich noch unbekannten Mann über sich ergehen lassen. Erst um 4 Uhr morgens, so schreibt es "oe24.at", habe sich das Missbrauchsopfer bei der Polizei gemeldet und einen Notruf abgesetzt.

Das ist der Vergewaltiger von Innsbruck

Inzwischen haben die Ermittler erste Anhaltspunkte zu dem Innsbrucker Vergewaltiger: Der Sex-Täter soll korpulent und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Die Hautfarbe ihres Vergewaltigers beschrieb das Mädchen als dunkel. Zudem soll der Kinderschänder eine blaue Jacke und eine kleine graue Umhängetasche getragen haben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Unwetter-Warnung in Deutschland aktuellMysteriöse Todesfälle in HaldenslebenHelene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite