15.08.2018, 08.46 Uhr

Mariä Himmelfahrt am Dienstag, 15. August 2017: Wo ist heute Feiertag und wo ist verkaufsoffen?

Mädchen mit Kräutersträußen an Mariä Himmelfahrt. (Symbolbild)

Mädchen mit Kräutersträußen an Mariä Himmelfahrt. (Symbolbild) Bild: dpa

Mariä Himmelfahrt gehört neben Heilige Drei Könige (6. Januar), Fronleichnam 60 Tage nach dem Ostersonntag und Allerheiligen (1. November) zu den religiösen Feiertagen, die in Bundesländern mit einer großen katholischen Bevölkerung begangen werden. Es ist aber kein gesetzlich festgelegter Feiertag, sondern gilt lediglich im Saarland und in Teilen Bayerns.

Bedeutung und Ursprung von Mariä Himmelfahrt

Am 15. August gedenken Katholiken Marias Tod und ihrer Aufnahme in den Himmel durch ihren Sohn Jesus Christus. Ihr zu Ehren feiern Christen den Tag mit Prozessionen und Wallfahrten, in Deutschland jedoch vornehmlich im südlichen Raum. Zur traditionellen Feier des Tages von Mariä Himmelfahrt zählt auch ein besonderer Gottesdienst. Mit der Kräuterweihe werden getrocknete Sträuße aus Roggen, Gerste, Hafer, Weizen und Kräutern wie Thymian, Bohnenkraut oder Liebstöckl gebunden und mit zur Kirche gebracht. Diese werden in der Kirchen aufgehängt und vom Priester gesegnet.

Mariä Himmelfahrt ist ein Feiertag (15.08.2018): Wer hat frei in Bayern?

Mariä Himmelfahrt ist zwar kein gesamtdeutscher gesetzlicher Feiertag, gilt in Bayern allerdings als solcher in Gemeinden und Städten, die vorwiegend katholisch sind. Ob frei ist, hängt von der letzten Volkszählung ab, wie die "Augsburger Allgemeine Zeitung" berichtet. Aktuell gilt Mariä Himmelfahrt in etwa 1.700 von knapp über 2.000 Gemeinden in Bayern als gesetzlicher Feiertag.

Demnach muss die Bevölkerung in Ober- und Niederbayern, der Oberpfalz und Unterfranken am 15. August nicht arbeiten sowie etwa in den Gemeinden München, Augsburg, Würzburg, Aichach, Friedberg, Dillingen, Donauwörth, Günzburg, Krumbach, Illertissen oder Mindelheim. Wo überall noch Feiertag ist, erfahren Sie in der aktuellen Statistik zum Bevölkerungsstand in Bayern (www.statistik.bayern.de).

Wo ist verkaufsoffen an Mariä Himmelfahrt 2018?

Da nicht alle Städte und Gemeinden frei haben, müssen Sie auch an Mariä Himmelfahrt nicht aufs Shoppen verzichten. Die Geschäfte sind zum Beispiel in Bayern in folgenden Orten geöffnet:

  • Ansbach
  • Bayreuth
  • Coburg
  • Erlangen
  • Fürth
  • Hof
  • Nürnberg
  • Schwabach

Auch wer in einer Region mit überwiegend katholischer Bevölkerung lebt und eigentlich Feiertag hat, kann dennoch einkaufen gehen, muss dafür unter Umständen aber weiter fahren als sonst und Nachbarorte und -gemeinden für den Einkaufsbummel nutzen. Dasselbe gilt für alle, die im Saarland zu Hause sind. Da Mariä Himmelfahrt hier ebenfalls ein gesetzlicher Feiertag ist, gibt es Shoppingspaß am 15. August nur in den angrenzenden Bundesländern.

Auch interessant: Schlaue Urlaubsplanung! So nutzen Sie die Feiertage optimal.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/sam/news.de
Bus-Unglück auf Madeira aktuellSchock-News der WocheMythos oder Wahrheit?Neue Nachrichten auf der Startseite