13.08.2017, 08.00 Uhr

Grusel-Zwillinge: Paranormale Zwillinge und parasitärer Embryo trinkt Blut des Zwillingsbruders

Zwillingen wird oft eine merkwürdige Verbindung nachgesagt. Doch diese Geschichten sind wirklich außergewöhnlich.

Zwillingen wird oft eine merkwürdige Verbindung nachgesagt. Doch diese Geschichten sind wirklich außergewöhnlich. Bild: Fotolia_Jamal Benamer

Terry und Linda Jamison - "The Psychic Twins"

Terry und Linda Jamison wurden am 12. Januar 1965 in West Chester (USA) geboren und sind die wohl bekanntes Zwillinge Amerikas. Beide behaupten paranormale Fähigkeiten zu besitzen. So wollen sie angeblich die Anschläge vom 11. September vorhergesehen haben und mit Toten in Kontakt treten können. Unter anderem hätten sie bereits mit Michael Jackson, Prinzessin Diana und Whitney Housten gesprochen.

Allerdings gibt es auch viele Gegenstimmen. So behaupten die Zwillinge, dass sie die Anschläge vom 11. September in der "Art Bell Radio Show" vorgesagt hätten. Allerdings sprachen sie in der Show von einem Angriff auf der World Trade Center im Jahr 2002. Sie täuschten sich auch beim Tod von Saddam Hussein, den sie für Anfang 2004 prophezeiten. Er wurde jedoch erst 2005 getötet. Ob man den "Psychic Twins" nun glaubt oder nicht, bleibt aber wohl jedem selbst überlassen.

Inzest? Ahnungslose Zwillinge heiraten aufgrund "magischer Anziehungskraft"

2008 kam es zu einem besonders kuriosen Fall einer Scheidung. Wie damals mehrere Medien, unter anderem die Londoner Abendzeitung "Evening Standard" übereinstimmend berichteten, wurde die Ehe eines jungen Paares durch ein Gericht in Großbritannien annulliert. Der Grund: Die beiden sind blutsverwandt und sogar Zwillinge! Davon wussten sie jedoch nichts. Da sie bei der Geburt getrennt wurden und ihre Pflegeeltern sie über ihre wahre Herkunft im Unklaren ließen. Als sie sich im Erwachsenenalter kennenlernten, sprachen sie von einer "magischen Anziehungskraft". Eine medizinische Untersuchung beendete den Traum von der Liebe auf den ersten Blick jedoch schlagartig.

Zwilling im Zwilling! Fötus ernährt sich vom Blut seines Bruders

Der teilentwickelte Foetus ist ca. sieben Zentimeter lang und wiegt 150 Gramm.

Der teilentwickelte Foetus ist ca. sieben Zentimeter lang und wiegt 150 Gramm. Bild: dpa

"Foetus in Foeto" wird ein sehr seltenes Phänomen genannt, bei der ein Kind mit einem unentwickelten Fötus im Körper geboren wird. Das kann passieren, wenn zwei Kinder im Mutterleib heranwachsen, aber sich ein Fötus den anderen einverleibt. Dieser wächst dann häufig im Bauchraum weiter und ernährt sich vom Blut des Geschwisterchens. Weltweit seien nur knapp hundert solcher Fälle bekannt, wie Gynäkologin Neena Nichlani, nachdem am Dienstag ein weiterer Fall in Indien Schlagzeilen gemacht hatte, gegenüber verschiedenen Medienhäusern berichtet.

Einem Neugeborenen wurde ein etwa 150 Gramm schwerer parasitärer Zwilling im Titan-Krankenhaus in der Stadt Thane nahe Mumbai entfernt. Dem Kind geht es gut. Anders verlief "Foetus in Foeto" bei Sanju Bhagat. Ihm wurde seine parasitärer Zwilling erst im Alter von 36 Jahren entfernt. Bis dahin hatte Bhagat eine stark aufgeblähten Bauch gehabt und den Eindruck erweckt, schwanger zu sein.

Erfahren Sie mehr: Diagnose Foetus in foeto – Schwangeres Baby in Indien geboren.

Diese Ärzte-Team, aus dem Titan-Krankenhaus in Thane (Maharashtra, Indien) hat den Foetus entnommen.

Diese Ärzte-Team, aus dem Titan-Krankenhaus in Thane (Maharashtra, Indien) hat den Foetus entnommen. Bild: dpa

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/jat/news.de
Themen: Blut, Zwillinge
Seiten: 12
Wetter im August 2019 Asteroid 2006 QV89Ingo Kantorek (†44) ist totNeue Nachrichten auf der Startseite