31.07.2017, 16.27 Uhr

Sternschnuppen im August 2017: Sonnenfinsternis, Perseiden und mehr! SO galaktisch wird der Monat

Am 21. August 2017 findet eine totale Sonnenfinsternis statt.

Am 21. August 2017 findet eine totale Sonnenfinsternis statt. Bild: dpa

Hobbyastronomen aufgepasst! Putzen Sie Ihre Teleskope, der August wird spektakulär. Der Monat beginnt mit einer partiellen Mondfinsternis. Danach folgt die wohl schönste Sternschnuppennacht des Jahres. Seinen Höhepunkt hat der Monat mit einer totalen Sonnenfinsternis. Leider ist diese nicht von Deutschland aus sichtbar.

Partielle Mondfinsternis am 07.08.2017: Faszinierendes Schauspiel am Himmel

Am 7. August 2017 ist am Himmel eine partielle Mondfinsternis sichtbar. Leider ist nur die zweite Hälfte dieses Ereignisses von Deutschland aus sichtbar. Der Mond geht nämlich erst in der Mitte der Finsternis in unseren Breiten auf. Um exakt 20.11 Uhr ist der Mond in der Vollmond-Phase. Fast eine Stunde zuvor, um 19.22 Uhr, tritt der Mond in den Kernschatten der Erde ein. Ungefähr 25 Prozent des Monddurchmessers stehen zur Mitte der Finsternis um 20.21 Uhr im Erdschatten. Das ist an einer verdunkelten Südkalotte des Mondes erkennbar. Um 21.19 Uhr ist die partielle Mondfinsternis auch schon wieder zu Ende.

Perseiden im August 2017: Hunderte Meteore verzaubern Sternschnuppen-Nacht

Bereits seit Juli sind die ersten Sternschnuppen der Perseiden am Himmel zu sehen. Das Maximum wird für den Morgen des 11.08.2017 erwartet. Dann sollen bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde über das Firmament flitzen. Leider könnte in diesem Jahr das Licht des abnehmenden Mondes einen Strich durch die Rechnung machen.

Sonnenfinsternis am 21.08.2017: Leider nicht aus Deutschland sichtbar

Doch das wohl beeindruckendste Himmelsphänomen ist die totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017. Der Höhepunkt der Finsternis ist um exakt 19.26 Uhr MEZ. Leider ist die SoFi nicht von Deutschland aus sichtbar. Der Kernschattenkegel der Sonnenfinsternis zieht sich nämlich quer über Nordamerika. Vom Pazifik kommend trifft er im Nordwesten der USA die Küste, streicht in südöstlicher Richtung über das Festland und verlässt die USA im Südosten an der Küste von South Carolina. Die rund 13.700 Kilometer lange Schattenzone endet schließlich im Atlantik.

Nur wenige Menschen sehen in ihrem Leben eine totale Sonnenfinsternis. Die letzte totale Sonnenfinsternis, die von Mitteleuropa aus sichtbar war, fand am 11. August 1999 statt. Die nächste von Deutschland aus sichtbare totale SoFi findet erst wieder am 3. September 2081 statt.

Lesen Sie auch: So gelingt das perfekte Sternschnuppen-Foto!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de/dpa
Wetter im Oktober 2019Unwetter über Europa Kate Middleton, Meghan Markle, Queen Elizabeth II.Neue Nachrichten auf der Startseite