05.07.2017, 12.56 Uhr

Wetter aktuell im Juli 2017: Hitzegewitter rollen auf Deutschland zu! HIER wird es heute tropisch

Eine neue Hitzewelle rollt auf Deutschland zu.

Eine neue Hitzewelle rollt auf Deutschland zu. Bild: dpa

Der Juli startete eher enttäuschend. Die erste Woche war relativ kühl, bewölkt und brachte vereinzelt Schauer. Das soll sich nun laut aktueller Wettervorhersage aber blitzschnell ändern! Denn angeblich rollt eine neue Hitzewelle auf Deutschland zu, die uns mächtig ins Schwitzen bringen dürfte. Die Temperaturen sollen sich sogar der 35-Grad-Marke nähern, berichtet "wetter.de".

Wettervorhersage aktuell: Azoren-Hoch bringt Hitzewelle nach Deutschland

Lange gedulden müssen wir uns nicht mehr. Das Tiefdruckgebiet über Deutschland verzieht sich am Mittwoch (5.07.2017). Während der Norden noch ein bisschen länger ausharren muss, darf sich der Süden bereits über einen Ableger des Azorenhochs freuen, so "wetter.de". Am Donnerstag breitet sich dies dann aber über Gesamt-Deutschland aus.

Wetter im Juli 2017 - Prognose verspricht warme bis heiße Temperaturen

Dabei bleibe es im Norden jedoch zunächst nördlich der Ostfriesland-Oberlausitz-Linie noch kühl und man könne nicht mit Werten über 20 Grad Celsius rechnen. Dazu ist es bewölkt. Südlich der Linie sind in Mitteldeutschland angenehme 25 Grad zu erwarten. Je weiter man in den Süden Deutschlands kommt, umso besser werden übrigens die Wetterverhältnisse - bis dann ganz im Süden blauer Himmel, Sonnenschein und sogar fast 30 Grad erreicht werden.

Hitzewelle in Deutschland! Ab Donnerstag werden es bis zu 35 Grad Celsius

Am Donnerstag sind an Mosel und Rhein dann sogar Temperaturen von bis zu 35 Grad zu erwarten, im übrigen Deutschland schwanken die Temperaturen von 26 bis 33 Grad. In Küstennähe steigen die Temperaturen auf bis zu 24 Grad. Dazu bleibt es lange hell mit bis zu 14 Sonnenstunden.

Hier drohen heute gefährliche Hitzegewitter

Während es in den meisten Teilen Deutschlands weitestgehend freundlich bleibt, drohen im Süden teilweise starke Hitzegewitter. Bei schwülen 34 Grad kann es vor allem im Schwarzwald und am Bayerischen Wald zu Hitzegwittern kommen. Auch in der Nacht soll es weiter Gewittern. Dann sollen die Gewittercluster "Focus" zufolge auch Bayern und Sachsen erreichen. Ab 14 Uhr gilt auch im Rheinland Unwetter-Alam.

Seiten: 12
Wetter im September 2019 aktuellInfluenza, Pest und Co.Neue Nachrichten auf der Startseite