01.06.2017, 15.56 Uhr

Wo ist Axel Peter Günter Kröschel?: Kripo jagt untergetauchten Kinderschänder - wer kann helfen?

Die Berliner Polizei fahndet nach dem mutmaßlichen Kinderschänder Axel Peter Günter Kröschel.

Die Berliner Polizei fahndet nach dem mutmaßlichen Kinderschänder Axel Peter Günter Kröschel. Bild: Polizei Berlin

Es sind schwerwiegende Anschuldigungen, die gegen Axel Peter Günter Kröschel vorliegen: Der heute 53-Jährige steht im dringenden Verdacht, sich sexuell an Kindern vergangen zu haben. Die Kriminalpolizei in Berlin wandte sich jetzt mit einer Fahndung an die Öffentlichkeit, um den mutmaßlichen Pädophilen dingfest machen zu können. Denn: Kröschel ist seit sieben Jahren auf der Flucht und konnte von der Polizei nicht aufgespürt werden.

Fahndung nach mutmaßlichem Kinderschänder: Wo ist Axel Peter Günter Kröschel?

Um Axel Peter Günter Kröschel ausfindig zu machen, veröffentlichte die Polizei in Berlin nun ein Fahndungsfoto, das bereits 2008 aufgenommen wurde. Seit dem 1. Juni 2010 fehlt von dem mutmaßlichen Sexualstraftäter jede Spur.

Lesen Sie auch: Widerlicher Kinderschänder! Er missbrauchte seit 30 Jahren Kinder

Um die Chancen zu erhöhen, aussagekräftige Hinweise zum Aufenthaltsort des inzwischen 53-Jährigen zu bekommen, informierte die Polizei zudem darüber, dassAxel Peter Günter Kröschel begeisterter Fliegenfischer sei und außerdem in der Vergangenheit als Reiseleiter für kleinere Reisegruppen in verschiedene Länder unterwegs war.

Berliner Polizei fahndet nach mutmaßlichem Pädophilen - wer kann sachdienliche Hinweise geben?

Wer Informationen darüber hat, wo sich Axel Peter Günter Kröschel derzeit aufhält oder wo er sich in letzter Zeit aufgehalten hat, wird gebeten, sich mit den Ermittlern des Landeskriminalamtes in Berlin in Verbindung zu setzen. Ebenfalls hilfreich für die Polizei sind Informationen zu Kontaktpersonen von Axel Peter Günter Kröschel sowie deren Aufenthaltsorte. 

Ebenfalls lesenswert: Schock-Geständnis! Wurde Maddie von einem Pädophilen getötet?

Die Ermittler sind sowohl im Polizeipräsidium in der Gothaer Straße 19 in Berlin-Schöneberg als auch telefonisch unter 030 - 4664 973 306 zu erreichen. Auch unter der Faxnummer 030 - 4664 - 973 199 oder unter der E-Mail-Adresse fahndung@polizei.berlin.de nimmt die Kripo in Berlin ebenso wie jede andere Polizeidienststelle sachdienliche Hinweise entgegen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/gea/news.de
Fotostrecke

Wo deutsche Gurus ihr Unwesen treiben

Unwetter-Horror in Europa aktuellAsteroid 2019 QZ1 am 22.09.19Marco Simoncelli, Shoya Tomizawa und Co.Neue Nachrichten auf der Startseite