22.05.2017, 11.34 Uhr

Tragisches Familiendrama: Mutter tötet behinderten Sohn und begeht Selbstmord

In Bergheim (NRW) kam es zu einem tragischen Familiendrama (Symbolbild).

In Bergheim (NRW) kam es zu einem tragischen Familiendrama (Symbolbild). Bild: SZ-Designs/Fotolia

In Nordrhein-Westfalen hat sich vermutlich ein tragisches Familiendrama ereignet. Die Polizei fand eine Frauenleiche vor einem Hochhaus-Komplex. Später stellte sich heraus: Es sollte nicht das einzige Opfer sein.

Familiendrama in Bergheim: Frau tötet behinderten Sohn und begeht Selbstmord

Laut Informationen des "Express" verständigten Anwohner eines Hochhauses in Bergheim gegen 5.30 Uhr die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, fanden sie im Vorgarten die Leiche einer etwa 60 Jahre alten Frau. Sie soll sich vermutlich durch einen Sturz aus dem Fenster des 11. Stockwerks das Leben genommen haben. In der Wohnung fand die Polizei kurz darauf eine weitere Leiche. Bei dem Toten soll es sich um den etwa 30-jährigen, geistig behinderten Sohn der Frau handeln.

Mutter tötet behinderten Sohn - Ehemann hat geschlafen

Momentan gehen die Ermittler davon aus, dass der Mann erstickt wurde. Wie der "Express" berichtet, soll er zuvor jahrelang auf die Pflege seiner Mutter angewiesen. Möglich wäre, dass der Frau die Belastungen zu groß wurden und sie keinen anderen Ausweg sah. Tragisch: Der Vater soll sich zum Zeitpunkt des Vorfalls ebenfalls in der Wohnung aufgehalten, aber geschlafen haben. Dadurch will er nichts von der Tat mitbekommen haben. Er erlitt einen schweren Schock und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie auch: Schreckliche Familien-Dramen – Warum? Wenn Eltern ihre eigenen Kinder töten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/gea/news.de
Wetter im September 2019 aktuellHurrikan Dorian im News-Ticker aktuellCristiano RonaldoNeue Nachrichten auf der Startseite