20.03.2017

Verstoß gegen Tierrechte?: "Absurde Komödie"! Erotisches Video mit Waschbären sorgt für Aufregung

Waschbär Thomas aus einem Streichelzoo in Moskau soll der Star in einem Werbe-Clip werden.

Waschbär Thomas aus einem Streichelzoo in Moskau soll der Star in einem Werbe-Clip werden. Bild: dpa

Ein Video von einem Waschbären mit einer halbnackten Frau löst Wirbel in einem Moskauer Streichelzoo aus. Der Tierpark in der russischen Hauptstadt verklagte eine PR-Agentur, weil diese seinen Waschbären Thomas für den Dreh eines Werbeclips mit nicht abgesprochenen erotisch angehauchten Szenen verwendet hat. Er sehe darin einen Verstoß gegen Tierrechte, sagte Zoo-Sprecher Viktor Kirjuchin. Unser Hauptziel ist, dass weder diese PR-Firma noch andere Unternehmen für Videoreklame mit erotischen Szenen Tiere verwenden dürfen, sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Video mit Waschbär und halbnackter Frau löst Wirbel in Moskau aus

Die PR-Firma weist die Vorwürfe als "absurde Komödie" zurück. Sie sei über die Klage informiert worden, Dokumente vom Gericht seien aber noch nicht eingegangen, sagt Sprecher Waleri Bogatow.

Russische Medien halten dem Tierpark vor, mit dem Streit lediglich Aufmerksamkeit erregen zu wollen. Im vergangenen Jahr hatte russlandweit und international die Geschichte von der Ziege Timur und dem Tiger Amur einen Zoo in Wladiwostok im Fernen Osten des Landes bekannt gemacht. Tierpark und Medien stilisierten die Beziehung des ungleichen Paars zu einer Art Tier-Soap, die sich über Monate zog.

Lesen Sie auch: Fifty Shades of Verona! Total versext auf Instagram

Auf der Venus stehen die Erotik-Stars Rede und Antwort.
Micaela Schäfer, Lexy Roxx und Co.

Sex-YouTuberin Katja Krasavice: Das halten Erotik-Stars von ihr

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/news.de/dpa
Planet X bringt WeltuntergangTotal unqualifiziertLet's Dance 2017 als WiederholungNeue Nachrichten auf der Startseite