20.02.2017, 09.09 Uhr

Wetter im Februar 2017: Jetzt kommt Sturm und Nässe nach Deutschland - Frühling ade?

Der Frühling naht! In den kommenden Tagen steht Deutschland milderes Wetter ins Haus, das jedoch mit Niederschlägen und stürmischem Wind einhergeht.

Der Frühling naht! In den kommenden Tagen steht Deutschland milderes Wetter ins Haus, das jedoch mit Niederschlägen und stürmischem Wind einhergeht. Bild: Federico Gambarini / picture alliance / dpa

In den letzten Februartagen ist es den Meteorologen zufolge an der Zeit, den dicken Wintermantel, Wollschals und Bommelmützen einzumotten: Das Wetter Ende Februar 2017 wird nämlich endlich frühlingshaft, wie aktuelle Prognosen zeigen. Milde Luft vom Atlantik lässt sogar in den Gebirgslagen den Schnee tauen und beschert Deutschland milde Temperaturen von bis zu 15 Grad Celsius. Frost hingegen ist selbst in den Nachtstunden nicht mehr zu erwarten, so die Experten vom Deutschen Wetterdienst.

Wie wird das Wetter im Februar 2017? Milde Luft bringt Regen und Wind

Doch wer sich auf sonniges, ungetrübtes Frühlingswetter freut, wird in den kommenden Tagen enttäuscht. Denn das Wetter der nächsten Tage wird vor allem eines: nass. Kräftige und lang anhaltende Regenfälle werden von den Wetterexperten für Februar 2017 prognostiziert. Dazu weht ein stürmischer Wind aus West bis Südwest, der den Regen über das Land peitscht. Meteorologe Lars Kirchhübel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach sieht den Winter auf dem Rückzug. Die neue Woche sei vor allem gut, "um den Wasserhaushalt aufzufüllen", sagte er am Sonntag.

Lesen Sie auch: Sonne satt! Hier können Sie noch richtig Wärme tanken.

Wetter im Februar 2017: So ist die Prognose zum Faschingsbeginn am Donnerstag

Aussicht auf Sonne besteht allenfalls zu Wochenbeginn im Süden Deutschlands. Von Dienstag an beginnt es fast überall kräftig und anhaltend zu regnen. Pünktlich zum Auftakt der närrischen Tage am Altweiber-Donnerstag setzen der derzeitigen Prognose nach kräftige Sturmböen ein. Dazu gibt es wieder viel Nass von oben.

Doch es gibt einen Lichtblick in Sachen Wetter im Februar 2017: Bereits am Wochenende rechnen die Meteorologen mit einer Wetterberuhigung. Während sich die Niederschläge ausdünnen sollen, ist in der Wettervorhersage jedoch von kühleren Temperaturen die Rede, die den Beginn des Monats März bestimmen sollen.

Ebenfalls interessant: Pollensaison startet! Das müssen Sie jetzt unbedingt wissen.

Wetter im Februar 2017: Die Natur hat schon Frühlingsgefühle

Das Wetter mag zurzeit noch wenig frühlingshaft sein - trotzdem sind bei vielen Tieren schon Frühlingsgefühle erwacht. Vögel schmettern "Liebeslieder" und treffen Vorbereitungen zur "Vogelhochzeit", wie Eva Goris von der Deutschen Wildtier Stiftung sagte. Das Licht bringe den Hormonhaushalt der kleinen Vögel in Schwung. Star, Misteldrossel und Hausrotschwanz werden zusammen mit Bachstelze und Kiebitz Ende Februar aus ihren Wintergebieten zurückerwartet. Die Balz- und Brutzeit der Vögel sei besonders anstrengend und energieaufwendig, doch Bäume und Sträucher gäben noch nicht viel her, sagte Goris. Die gefiederten Sänger bräuchten daher Nisthilfen und Futter.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sam/news.de/dpa
Fotostrecke

Überschwemmungen, Hagel, Blitze: Wetter-Chaos sorgt für Verwüstung

Wetter im September 2019 aktuellInfluenza, Pest und Co.Kate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite