30.01.2017, 14.58 Uhr

Abscheuliche Vergewaltigung in München: Studentin mit gebrochenem Arm auf Toilette geschändet

An der Ludwig-Maximilian-Universität in München wurde eine Studentin brutal vergewaltigt und konnte sich wegen eines gebrochenen Armes nicht gegen ihren Angreifer wehren (Symbolbild).

An der Ludwig-Maximilian-Universität in München wurde eine Studentin brutal vergewaltigt und konnte sich wegen eines gebrochenen Armes nicht gegen ihren Angreifer wehren (Symbolbild). Bild: Artem Furman / Fotolia.com

Eine 25 Jahre alte Studentin der Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU) ist Opfer eines abscheulichen Verbrechens geworden. Die junge Frau, die einem Bericht von "tag24.de" zufolge zum Zeitpunkt der Tat einen gebrochenen Arm hatte, wurde von einem noch nicht identifizierten Täter am vergangenen Freitagnachmittag gegen 16 Uhr auf die Toilette verfolgt.

Dort verschaffte sich der Täter Zutritt zur Toilettenkabine und bedrängte die junge Frau mit bereits entblößten Genitalien, wie der Polizeimeldung zu entnehmen ist. Da sich die 25-Jährige aufgrund ihrer Armverletzung nicht wehren konnte, hatte der Sex-Täter leichtes Spiel und vergewaltigte die hilflose Studentin.

Vergewaltigung auf der Unitoilette: Opfer durch Armbruch wehrlos

Zunächst, so ist es bei "tag24.de" zu lesen, soll sich die Studentin mit Bissen gegen ihren Angreifer gewehrt und ihm so eine blutende Wunde an der Hand zugefügt haben. Doch da das Vergewaltigungsopfer durch ihren gebrochenen Arm geschwächt war, hatte sie nach kurzer Zeit keine Kraft mehr, sich ihres Angreifers zu erwehren und musste die Vergewaltigung ertragen.

Nach dem sexuellen Übergriff auf der Uni-Toilette hat die 25-Jährige jedoch nicht nur mit einem seelischen Trauma zu tun - das Opfer erlitt durch die Vergewaltigung einen weiteren Knochenbruch im Arm und trug überdies Kratzer und Prellungen davon.

Ebenfalls lesenswert: Mädchen (12) brutal vergewaltigt! Wer kennt diesen Mann?

Polizei München sucht Uni-Vergewaltiger - wer kennt diesen Mann?

Die Münchner Polizei sucht jetzt nach dem Vergewaltiger, der die 25-Jährige angegriffen hat, und setzt dabei auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Angaben der Vergewaltigten zufolge ist der Täter ein Mann zwischen 25 und 30 Jahren mit einer Körpergröße von etwa 1,80 Metern. Seine Statur wird als kräftig beschrieben, er habe zudem ein rundes Gesicht sowie sehr trockene Haut und rissige Lippen, während die Augenfarbe des Angreifers mit braun beschrieben wird. Ersten Hinweisen zufolge könnte es sich um einen Mathematikstudenten des zweiten Semesters an der Münchner Uni handeln.

Lesen Sie auch: Vergewaltiger streamen Missbrauch auf Facebook

Wer zu dem sexuellen Übergriff an der Ludwig-Maximilian-Uni München Hinweise geben kann, die die Ermittlungen unterstützen, wird gebeten, sich bei der Münchner Polizei zu melden. Die Ermittler sind telefonisch unter 089 - 29 10 0 erreichbar und nehmen jederzeit Hinweise entgegen.

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/zij/news.de
Fotostrecke

Durch die Hölle! Diese Stars wurden vergewaltigt

Unwetter-Warnung aktuellVermisstenfall Rebecca Reusch im News-TickerDieter BohlenNeue Nachrichten auf der Startseite