07.11.2016, 09.43 Uhr

Schwere Unwetter in Rom: Heftiger Tornado in Italien - Zwei Menschen sterben

Eine Tornado verwüstete am Sonntag Italien.

Eine Tornado verwüstete am Sonntag Italien. Bild: Youtube-Screenshot/Reporter channel of Il Tempo

Bei einem Tornado an der Küste nördlich von Rom sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie ein Sprecher des italienischen Zivilschutzes der Deutschen Presse-Agentur sagte, starb ein Opfer in Ladispoli. Einen zweiten Toten gab es in Cesano di Roma.

Zwei Tote und mehrere Verletzte bei Tornado in Italien

Nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur Ansa wurden mehrere Menschen verletzt, aber niemand schwer. Einige Dächer wurden von den Häusern gefegt, Autos beschädigt. Im Umkreis des Wolkenrüssels wurden mehrere Trümmerteile durch die Luft gewirbelt.

Der Tornado entstand während eines für November ungewöhnlich heftigen Gewitters. Dieses war quer über Rom und die angrenzenden Gebiete gezogen. In Florenz herrschte Sorge, der Fluss Arno könnte über die Ufer treten.

Die Zivilschutzbehörde rechnete am Montag mit weiteren Stürmen und Überflutungen.

Auch interessant: Schnee! So weiß und kalt wird die neue Woche

Ein Tornado hat am Sonntagnachmittag in der niedersächsischen Gemeinde Dramfeld bei Göttingen eine Schneise der Zerstörung gezogen.
Gigantischer Wirbelsturm

Tornado wütet in Niedersachsen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/kad/news.de/dpa
SuperflareJuni-Sternschnuppen 2019 Helene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite