16.08.2016, 11.45 Uhr

Studie beweist: Das steckt WIRKLICH hinter Chemtrails

Forscher haben untersucht, ob es wirklich Chemtrails gibt.

Forscher haben untersucht, ob es wirklich Chemtrails gibt. Bild: Fotolia / majo1122331

Mit gezielt beigemischten Giften in Flugzeugabgasen wollen Regierungen das Wetter und die Bevölkerung kontrollieren. Das glauben zumindest Verschwörungstheoretiker. Gibt es Chemtrails wirklich? Werden durch die Kondensstreifen am Himmel wirklich gezielt Chemikalien in die Luft gesprüht? Wissenschaftler haben sich diesem Thema nun angenommen und die Theorie untersucht.

Verschwörungstheoretiker fürchten sich vor Chemtrails

Verschwörungstheoretiker glauben, dass Kondensstreifen, die wirklich nur Flugzugabgase beinhalten, schnell verschwinden müssten. Sie halten sich jedoch recht lang am Himmel. Zudem wurden erhöhte Mengen Strontium, Barium und Aluminium in Schnee- und Wasserproben nachgewiesen. Für sie ist das der eindeutige Beweis, dass es sich bei den Kondensstreifen um Chemtrails handeln muss.

Gibt es Chemtrails wirklich?

Die University of California hat in Zusammenarbeit mit der Non-Profit-Organisation "Near Zero" die Existenz von Chemtrails überprüft. Dafür wurden 77 Atmosphären-Forschern Daten vorgelegt, die Verschwörungstheoretiker als Beweis für Chemtrails ansehen. Mega-Beben vernichtet im Juli die Menschheit.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/jat/news.de/dpa
Fotostrecke

Die skurrilsten Verschwörungstheorien

Wetter im August 2019Geistersichtungen in DeutschlandMeghan Markle, Prinzessin Victoria, Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite