12.05.2016, 14.06 Uhr

Katastrophe steht kurz bevor: Seismologe warnt: Mega-Erdbeben zerstört Los Angeles

Der enorme Druck an der San-Andreas-Verwerfung kann zu einem Mega-Erdbeben in Los Angeles führen.

Der enorme Druck an der San-Andreas-Verwerfung kann zu einem Mega-Erdbeben in Los Angeles führen. Bild: Fotolia / wolterke

Endzeitfanatiker prophezeien alle paar Wochen einen neuen Termin für den Weltuntergang. Angst braucht die Menschheit allerdings nicht zu haben. Die Katastrophe bleibt aus. Die aktuelle Bedrohung der US-Metropole Los Angeles ist allerdings real.

Mega-Beben in Kalifornien überfällig

Zwischen den Metropolen Los Angeles und San Francisco liegt eine gewaltige Verwerfung, der San-Andreas-Graben. Zwei tektonische Platten liegen hier aneinander. Normalerweise kommt es in regelmäßigen Abständen zu verheerenden Erdbeben. Das Schlimme: Eine neue Katastrophe ist längst überfällig!

Der Seismologe Thomas Jordan vom Southern California Earthquake Center befürchtet ein gigantisches Erdbeben, schreibt die "Los Angeles Times". Der südliche Teil der Verwerfung steht unter enormen Druck und sei jederzeit bereit, gewaltige Kräfte zu erzeugen.

Seiten: 12
Asteroiden am 24.07.2019Wetter im Juli 2019Berater-Kosten der BundesregierungNeue Nachrichten auf der Startseite