12.05.2016, 14.28 Uhr

Tausende schauten zu: Todes-Drama! 19-Jährige zeigt ihren Suizid im Live-Stream

Eine 19-Jährige streamte ihren eigenen Suizid live bei Periscope.

Eine 19-Jährige streamte ihren eigenen Suizid live bei Periscope. Bild: Fotolia_SZ-Designs

Was für eine unglaubliche Tat: In Frankreich hat eine 19-Jährige ihren eigenen Suizid mit der Handy-App Periscope live übertragen. Wie unter anderem die "Frankfurter Rundschau" unter Berufung auf französische Justizkreise berichtet, stürzte sich die junge Frau bereits am Dienstag in einem Vorort von Paris vor einen Zug. Mittels der Live-Stream-Anwendung Periscope streamte sie ihren eigenen Tod - und angeblich schauten mehrere tausend Personen zu.

Suizid im Live-Stream: Wurde die junge Frau vergewaltigt?

Wie weiter berichtet wird, soll die junge Frau zum Beginn der Übertragung von einer Vergewaltigung gesprochen und auch einen mutmaßlichen Täter identifiziert haben. Welchen Wahrheitsgehalt diese Meldung besitzt, ließen die Beamten noch unbeantwortet. Sie würden allerdings sehr vorsichtig mit diesen Informationen umgehen.

Polizei kann Todes-Drama nicht verhindern

Wie die "Frankfurter Rundschau" weiter schreibt, habe ein Periscope-Nutzer schließlich die Polizei informiert, die die tödliche Tragödie allerdings nicht mehr verhindern konnte. Mittlerweile habe die Justiz Ermittlungen zu den Todesumständen der Frau eingeleitet, dazu würden das "Smartphone der Toten und das auf der Applikation Periscope veröffentlichte Echtzeit-Video" ausgewertet, schreibt das Blatt weiter.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/jat/news.de
Orioniden im OktoberUnwetter über Europa Sue Radford ist mit 44 wieder schwangerNeue Nachrichten auf der Startseite