09.05.2016, 13.43 Uhr

Alien-Jäger Scott Waring sicher: Die NASA versteckt Ufos in der Nähe der Sonne

Hat die NASA etwas zu vertuschen?

Hat die NASA etwas zu vertuschen? Bild: news.de-Screenshot (Youtube/Esoteric Detective)

Angeblich will die NASA ganz bewusst Aufnahmen verändert haben, um zu vertuschen, dass sich Ufos in der Nähe der Sonne befinden. Das behauptet zumindest Alien-Spezialist Scott Waring, der auf folgendes Bildmaterial hinweist.

Ein Bild vom 2. Mai soll zeigen, dass bewusst etwas von der NASA geschwärzt wurde, damit nicht auffällt, dass sich in der Nähe der Sonne noch etwas anderes befindet. "Es könnte sein, dass die NASA hier etwas nicht zeigen will", so Waring gegenüber "Ufo Sightings Daily". Bereits im Jahre 2012 soll sich ein ähnlicher Fall zugetragen haben. Damals habe ein YouTuber ein Objekt nahe der Sonne gesichtet, die Veröffentlichung der Bilder soll kurz darauf von der NASA gestoppt worden sein.

Lesen Sie hier: Dieses Video soll ein Ufo zeigen.

Alien-Forscher Scott Waring vertritt seit Jahren die Meinung, dass es riesige Raumschiffe in der Nähe der Sonne gibt. "Sie sind da draußen, rund um unsere Sonne."

Ebenfalls interessant: So wollen Forscher jetzt endlich Aliens finden!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/jat/news.de
Wetter im September 2019 aktuellUnwetter im September 2019 aktuellManuel NeuerNeue Nachrichten auf der Startseite