01.04.2016, 14.04 Uhr

Ganz schön ekelhaft: Völlig Betrunkene verrichtet ihr Geschäft im Supermarkt

Eine Betrunkene hat in einem Supermarkt in Regensburg ihre große Notdurft verrichtet.

Eine Betrunkene hat in einem Supermarkt in Regensburg ihre große Notdurft verrichtet. Bild: dpa

Diesen Tag hatten sich die Angestellten eines Supermarkts in Regensburg sicherlich auch anders vorgestellt! Doch statt des alltäglichen Einkaufsgeschäfts spazierte eine völlig betrunkene Kundin in den Laden und entleerte dort ihren, na sagen wir mal, etwas gereizten Darm.

Regensburg: Betrunkene erleichtert sich im Supermarkt

Wie die "Münchner Abendzeitung berichtet, bemerkte eine Mitarbeiterin die Frau hinter einem Regal und verwies sie daraufhin des Ladens. Wie die Polizei mitteilte, trat die 48-Jährige der Mitarbeiterin daraufhin gegen das Schienbein. Die 55-jährige Supermarkt-Mitarbeiterin wurde leicht verletzt und rief die Polizei.

Als die Beamten den Alkoholwert der Frau feststellten staunten sie nicht schlecht: Satte drei Promille hatte die gute Dame auf dem "Kessel". Auch soll die Betrunkene die Polizisten beleidigt und ihnen den Mittelfinger gezeigt haben.

Polizei entsetzt: "Das ist schon ekelhaft."

Auch für die Polizei sei der Einsatz nicht alltäglich gewesen: "So einen Einsatz habe die Polizei nicht alle Tage", sagte ein Sprecher. "Das ist schon ekelhaft." Die Frau wurde nun wegen Hausfriedensbruchs, Körperverletzung und Beleidigung angezeigt.

Seiten: 12
Brücke in Frankreich eingestürztLeoniden aktuell im November 2019Meghan Markle wieder schwanger?Neue Nachrichten auf der Startseite