22.02.2016, 15.48 Uhr

"The Dark Side Of The Moon": Woher kommt die rätselhafte Alien-Musik auf der Rückseite des Mondes?

Astronauten der Apollo-10-Mission berichten von seltsamer Alien-Musik auf der Rückseite des Mondes.

Astronauten der Apollo-10-Mission berichten von seltsamer Alien-Musik auf der Rückseite des Mondes. Bild: Matthias Balk / dpa

Verschwörungstheoretiker und Filmfans wissen es schon lange: Der Mond ist in Wirklichkeit bewohnt. Einen weiteren, scheinbaren Beleg für diese Annahme liefert jetzt eine Audio-Aufnahme der Apollo-10-Mission. Darauf enthalten: Seltsame Töne von der Rückseite des Erdtrabanten.

Apollo 10: Musik aus einer anderen Welt

Im Vorfeld der ersten bemannten Mond-Mission im Jahr 1969 ließ die NASA ihre Piloten verschiedene Testflüge durchführen. Einer davon war Apollo 10, der rund zwei Monate vor dem Start von Apollo 11, der eigentlichen Mondlandung, durchgeführt wurde. Die drei Astronauten Thomas P. Stafford, John W. Young und Eugene A. Carman sollten dabei den Mond in einer Apollo-Kapsel umkreisen und letzte Daten sammeln. Doch was als Routineflug begann, wurde für die Drei zum unvergesslichen Erlebnis.

Mysteriöse Töne von der Rückseite des Mondes

In der TV-Serie "NASAs Unexplained Files" (Die ungeklärten Akten der NASA) berichteten die Astronauten gegenüber dem Fernsehsender "Science Channel" von ihren Erlebnissen. Als die Raumkapsel die der Erde abgewandte Seite des Mondes erreichte, hatten sie eigentlich damit gerechnet, dass der Funkkontakt zur Bodenstation abbricht. Der Grund: Der Himmelskörper blockiert sämtliche Funksignale. Die Folge: Totale Funkstille. Rund eine Stunde hätten die Geräte schweigen sollen, doch es kam anders, als erwartet.

Die Highlights am Sternenhimmel 2016
Sternschnuppen, Merkurtransit, Finsternisse
zurück Weiter

1 von 5

Seiten: 12
Fotostrecke

Die schönsten Bilder der totalen Mondfinsternis mit Rotfärbung

Unwetter-Warnung aktuell für DeutschlandVollmond am 13.10.2019Kate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite