30.10.2015, 15.39 Uhr

Selbstjustiz in Indien: Blutige Rache: Mädchen (13) tötet Sohn ihres Vergewaltigers

Ein Vergewaltigungsopfer soll in Indien blutige Rache genommen haben (Symbolbild).

Ein Vergewaltigungsopfer soll in Indien blutige Rache genommen haben (Symbolbild). Bild: lassedesignen - Fotolia.com

Dass Angehörige Selbstjustiz für die Opfer von Gewaltverbrechen üben, liest man immer wieder. In einem aktuellen Fall aus Indien rächte sich jedoch das Opfer selbst - nicht etwa am Täter, sondern dessen Sohn. Wie "oe24.at" berichtet, soll ein 13-jähriges Mädchen den Sohn ihres Vergewaltigers enthauptet haben. Die grausame Rache habe sich im Dorf Khair in Indien zugetragen.

Nach Vergewaltigung: Mädchen enthauptet Sohn (5) des mutmaßlichen Täters

Demnach sei der getötete Junge fünf Jahre alt gewesen. Das Mädchen habe ihn geköpft und seine Leiche anschließend verbrannt, heißt es. Zuvor sei die 13-Jährige vom Vater des Jungen vergewaltigt worden. Die Entführung und Tötung habe aus Rache stattgefunden.

Die Familie des getöteten Fünfjährigen weist die Vergewaltigungsvorwürfe indes von sich. Ermittlungen sowohl gegen den Vater als auch sein vermeintliches Opfer wurden aufgenommen. Das 13-jährige Mädchen stammt laut Bericht aus ärmlichen Verhältnissen und konsumiere Drogen. Es befinde sich derzeit in der Obhut eines Heimes für Jugendliche.

Lesen Sie hier:Eltern metzeln Vergewaltiger ihrer Tochter (12) nieder.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de
Wetter im September 2019 aktuellHurrikan Dorian im News-Ticker aktuellZDF-FernsehgartenNeue Nachrichten auf der Startseite