06.08.2015, 13.03 Uhr

Wolfsrudel in Niedersachen: Mann behauptet: Wölfe töteten Hund beim Spaziergang

Der Wolf wird wieder heimisch in Deutschland.

Der Wolf wird wieder heimisch in Deutschland. Bild: dpa

Es klingt wie in einem gruseligen Märchen für Kinder. Ein Mann geht in Niedersachen während der Dämmerung mit seinen beiden Hunden im Wald spazieren. Plötzlich tauchen drei Wölfe auf und stürzen sich auf den kleineren der beiden Hunde. Das Hunde-Herrchen ist starr vor Angst. Nach wenigen Augenblicken ist der Spuk vorbei - das Hündchen von den Wölfen totgebissen.

Derartiges soll jüngst im niedersächsischen Wals bei Wietze geschehen sein. Wie die "Bild Zeitung" berichtet, handelt es sich beim Hundebesitzer um einen 54-jährige Postangestellten. Dieser soll am Dienstagabend gegen 21 Uhr mit seinen beiden Hunden Krümel und Bonnie zum Gassigehen im Wald unterwegs gewesen sein.

Lesen Sie hier: Skrupellose Jägerin postet Bild von getöteter Giraffe.

Wölfe im Wald bei Wietze (Niedersachsen): Biss ein Wolf den Chihuahua tot?

In "Bild" erklärte er den Vorfall so: "In einiger Entfernung sah ich plötzlich einen Schatten. Einen Augenblick später stürmten drei Wölfe lautlos auf mich zu. Ich hatte richtige Angst. Krümel stand plötzlich hinter mir! Ein Wolf steuerte direkt auf ihn zu, schnappte ihn und verschwand mit den beiden anderen Wölfen im Wald!"

Am nächsten Tag seien die toten überreste von Chihuahua Krümel gefunden worden. Jetzt untersuchen laut "Bild" Förster Sören Obermann (52) und die Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft Dr. Britta Habbe (33) den Fall. Ob es sich tatsächlich um den Angriff von Wölfen gehandelt hat, ist bislang unklar. Wölfe gelten als sehr scheu und nähern sich Menschen meist nur aus Neugier.

Auch interessant: Greifen Meeresvögel bald auch Babys an?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/räc/news.de
Schock-News der WocheBrückentage 2020Robert Geiss, Heidi Klum, Dieter BohlenNeue Nachrichten auf der Startseite