03.08.2015, 10.47 Uhr

Perseiden im August 2015: So fotografieren Sie Sternschnuppen am besten

Perseiden 2015: Sternschnuppen zu fotografieren, ist leichter als gedacht.

Perseiden 2015: Sternschnuppen zu fotografieren, ist leichter als gedacht. Bild: Fotolia / sdecoret

Von news.de-Volontärin Anika Bube

Der August 2015 hat es in sich! In der wohl schönsten Nacht des Jahres fegen mehrere Hundert Sternschnuppen über den Himmel. Die Sternschnuppen-Regen über ganz Deutschland sichtbar!

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So fotografieren Sie Sternschnuppen

Sternschnuppen lassen sich am besten an einem Ort fotografieren, an dem die Lichtverschmutzung (Umgebungslicht) nachts nicht sehr hoch bzw. gar nicht vorhanden ist. Haben Sie den geeigneten Standort gefunden, sollten Sie zunächst das Stativ aufbauen und die Kamera in die richtige Himmelsrichtung positionieren. Im manuellen Modus der DSLR sollten Sie nun folgende Einstellungen vornehmen:

  • Blende: kleine Blende (hoher Blendenwert)
  • Belichtungszeit: Je länger Sie belichten, desto höher ist die Chance, eine Sternschnuppe zu erwischen. Experten empfehlen mindestens 30 Sekunden.
  • ISO-Werte sollten gering bleiben, um Bildrauschen zu vermeiden.
  • Fokus: unendlich

Haben Sie diese Einstellungen an Ihrer Kamera vorgenommen, sollten Sie zunächst ein Testbild schießen. So können Sie überprüfen, ob Sie die Einstellungen richtig vorgenommen haben. Sollte das Foto überbelichtet sein, korrigieren Sie den ISO-Wert oder die Belichtungszeit. Dann kann es auch schon losgehen. Am besten lösen Sie die Kamera mit einer Fernbedienung aus, so vermeiden Sie verwackelte Fotos. Für Sternschnuppen-Fotografie eignet sich auch die Intervall-Aufnahme-Funktion. Die Kamera macht dann in entsprechenden Abständen immer ein Foto.

Perseiden im Juli 2015: Sternschnuppennacht über Deutschland am 12. August

Der August gilt als Sternschnuppen-Supermonat. Bis zum 24. August sind in den Nächten besonders viele Meteore am Himmel zu sehen. Das Perseiden-Maximum liegt in der Nacht vom 12. auf den 13. August. Da dieser Tag mit dem Neumond zusammenfällt, beeinträchtigt zudem kein störendes Licht den Blick auf die Sternschnuppen. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Sternschnuppen am Himmel beobachten: Wo und wann sind die Perseiden zu sehen?

Wer die Sternschnuppen beobachten will, sollte seinen Blick nördlich des Sternbildes Perseus richten. Die beste Beobachtungszeit liegt übrigens zwischen 22 und 4 Uhr morgens. Im Maximum (12.08.2015) ist mit ungefähr 100 Sternschnuppen pro Stunde zu rechnen. Hier soll der Blick zum Himmel zwischen 2 und 4 Uhr morgens am ergiebigsten sein.

Lesen Sie auch: Das sind die Highlights am Himmel über Deutschland.

Die Highlights am Sternenhimmel 2015
Sternschnuppen, Sonnenfinsternis und Blutmond
zurück Weiter

1 von 5

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de
Orioniden im Oktober 2019Unwetter über Europa Führerscheinchallenge bei InstagramNeue Nachrichten auf der Startseite