09.07.2015, 14.00 Uhr

Künstlicher Darmausgang als Abspeck-Methode: Verrückt! Gewichts-Verlust dank Magen-Pumpe

Es ist schon ein bisschen eklig und hoffentlich lässt das niemand mit sich machen. Das Unternehmen "AspireAssist" hat eine neue, von ihnen entwickelte Abnehm-Methode vorgestellt - und die ist mehr als kontrovers.

Lesen Sie auch: So werden Sie sommerschlank - und bleiben es auch!

Das Abnehm-System funktioniert mit Hilfe eines Schlauches.

Das Abnehm-System funktioniert mit Hilfe eines Schlauches. Bild: youtube.com/Aspire Bariatrics

Unverdautes Essen wird aus dem Magen gepumpt

Durch ein System wird dabei nämlich unverdautes Essen aus dem Magen gepumpt. Nicht nach oben, sondern durch einen Schlauch nach draußen, in einer Art künstlichem Darmausgang. Obwohl sich das alles eher wie eine moderne Foltermethode anhört, behauptet das Unternehmen, gefährdeten übergewichtigen Menschen mit dem System helfen zu können - und bereits hunderten übergewichtigen Amerikanern zum Gewichts-Verlust verholfen zu haben.

Der Mageninhalt wird in einen kleinen Apparat geleitet

Die Pumpe wird in einer 20-minütigen Prozedur an den Patienten angepasst. Dabei wird ein Schlauch durch den Mund in den Magen geschoben. Eine Art kleines Ventil wird dann am Ende des Schlauches angebracht, welche geöffnet und geschlossen werden kann, um den Ausfluss des Mageninhalts zu kontrollieren. Die Webseite erklärt: "Der Patient entleert die ausgelassene Portion Mageninhalt einfach in die Toilette nach jedem Essen, mit einem kleinen Apparat am Haut-Zugang." Dadurch sollen dann nur zwei Drittel der Kalorien von jedem Essen in den Körper aufgenommen werden. Angeblich haben Versuchs-Personen in einer klinischen Studie dank des Abspeck-System 20 Kilogramm in einem Jahr abgenommen. Na, wenn's das wert ist?

Das könnte Sie auch interessieren: Diät ohne feste Regeln? So verhilft Yoga zu einem gesundes Leben.

Seiten: 12
Hurrikan Dorian im News-Ticker aktuellWetter aktuell im September 2019Meghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite