07.07.2015, 11.16 Uhr

Hai-Sommer an US-Stränden: Experten rätseln über Killer-Haie

Ein Weißer Hai in der Nahaufnahme.

Ein Weißer Hai in der Nahaufnahme. Bild: dpa

Der renommierte Wissenschaftler Dr. Samuel Gruber, der Direktor des weltberühmten Bimini Hai-Labors auf den Bahamas hat die Angriffe jetzt kommentiert. Der Hai-Forscher sagte dem amerikanischen Nachrichtenportal "CBS News": "Hier geht etwas seltsames vor sich. Normalerweise gibt es keine der eine Attacke pro Jahr."

Hai-Angriffe in North Carolina: Trauriger Rekord

"Bild"-Angaben zufolge gab es bereits sieben Angriffe in weniger als drei Wochen sind trauriger Rekord für North Carolina. Pat McCrory, der Gouverneur des Bundesstaates, sagte CBS News, dass es in den vergangenen 80 Jahren noch nie so viele Vorfälle gegeben habe. Laut dem Naturkundemuseum in Florida, das die Hai-Attacken zählt, lag der bisherige Rekord für North Carolina bei fünf Angriffen im Jahr 2010.

Zum Thema: Hai beißt zwei Jugendlichen den Arm ab.

Geschlossene Strände auf Grund von Hai-Attacken.

Geschlossene Strände auf Grund von Hai-Attacken. Bild: dpa

Haie bevorzugen warmes Wetter

Die Häufung kann sich Dr. Gruber noch am ehesten mit dem Wetter erklären. In North Carolina war es bereits im April 27 Grad Celsius warm. Das lockt nicht nur mehr Menschen an: Auch Haie bevorzugen warme Gewässer. "Es gibt Haie, die sehr küstennah sind, die sehr nah am Strand schwimmen", sagte Gruber. "Diese Haie jagen Fische sogar am Strand aus dem Wasser heraus." Welche Hai-Art auch die Menschen an der US-Ostküste beisst, ist noch nicht bekannt.

Herrscher über das Meer, der weiße Hai.

Herrscher über das Meer, der weiße Hai. Bild: dpa

16-jähriges Opfer über Hai-Attacke

Keines der Opfer musste mit seinem Leben bezahlen, die meisten erlitten leichte Verletzungen. Ein Opfer, der 16-jährige Hunter Treschel, schildert in einem Youtube-Video, wie er von einem Hai angegriffen wurde. Der Jugendliche hatte bei der Attacke Mitte Juni einen Arm verloren.

Lesen Sie hier: Frau von Aggro-Delfin bei Bootsausflug verletzt.

Mehr als 500 Hai-Arten

Weltweit gibt es mehr als 500 Hai-Arten in Süß- und Salzwasser. "Es gibt Haie, die sehr küstennah sind, die sehr nah am Strand schwimmen", sagte Experte Gruber. "Diese Haie jagen Fische sogar am Strand aus dem Wasser heraus." So sind Schwarzspitzen-Riffhaie vor allem für ihre Jagdweise in sehr flachen Gewässern bekannt.

Riffhaie sind für die Jagd im flachen Gewässer bekannt.

Riffhaie sind für die Jagd im flachen Gewässer bekannt. Bild: dpa

Seiten: 123
Fotostrecke

Diese Tiere fressen Menschen

Hundertjähriger Kalender für Oktober 2019Unwetter-Horror in Europa Online-Banking nach PSD2Neue Nachrichten auf der Startseite