30.06.2015, 16.55 Uhr

Amerikanerin bereut Kindsmord nicht: Mit Fensterreiniger! Amerikanerin tötet eigene Kinder

Frau zwingt ihre Kinder, Fensterreiniger zu trinken.

Frau zwingt ihre Kinder, Fensterreiniger zu trinken. Bild: Fotolia/Denis Junker

Sie hat ihre eigenen Kinder getötet und bereut den Mord keineswegs. Das gestand eine 36-jährige Mutter nun vor Gericht in Detroit. Bei der Anhörung bekannte sich die Frau des Mordes an ihrer 13-jährigen Tochter sowie dem 9 Jahre alten Sohn schuldig.

Mutter tötet ihre Kinder und fühlt keine Reue für den Tod "dieser Dämonen"

Im US-Bundesstaat Michigan wird die Todesstrafe nicht verhängt, dennoch sagte Mitchelle B., sie würde sie akzeptieren. "Ich fühle keine Reue für den Tod dieser Dämonen", so die Amerikanerin.

Bereits im März war die Frau festgenommen worden, nachdem bei der Zwangsräumung ihrer Wohnung die Leichen der Kinder in einer Tiefkühltruhe gefunden wurden. Ihrer Aussage zufolge habe sie die Kinder in den Jahren 2012 und 2013 wiederholt geschlagen und mit kochendem Wasser übergossen. Den Jungen habe sie zudem gezwungen, Fensterreiniger zu trinken.

Blutbad bei Ulm: Mutter läuft Amok: Tochter tot, Sohn schwer verletzt.

Terroristen morden vor laufender Kamera
Brutale Machtdemonstration
zurück Weiter

1 von 10

USA: Mutter vor Gericht wegen Misshandlung und Mordes zweier ihrer Kinder

Dabei war der Tod ihrer Tochter beabsichtigt, so Mitchelle B. Dass die Misshandlungen auch zum Tode des Sohnes führen würden, habe sie nicht erwartet. Dennoch bedauere sie keine ihrer Taten.

Prozessauftakt in Siegen: 32-Jährige entsorgte Babyleichen in Kühltruhen.

Mitchelle B. zufolge sollen die Kinder ein Geschwisterkind sexuell missbraucht haben

Die Frau wirft ihren Kindern vor, ein Geschwisterkind sexuell missbraucht zu haben. Allerdings habe sie die vorgeworfene Tat selbst nicht mitbekommen. Zur Polizei sei sie nicht gegangen, weil sie Angst gehabt habe, ihre anderen zwei Kinder auch noch zu verlieren.

Psychiater erklärten die 36-jährige Mutter für zurechnungsfähig. Ihr droht jetzt eine lebenslange Haft ohne Chance auf Bewährung.

Kannibalisches Geständnis: "Ich habe meinen Zwilling gegessen".

Schluss machen ist keine schöne Sache.

Seiten: 12
Fotostrecke

Die grauenvollsten Amokläufe

Unwetter-Warnung für Deutschland aktuellUnwetter-Warnung aktuell Oktober 2019Prinz Harry ganz emotionalNeue Nachrichten auf der Startseite