08.03.2015, 08.31 Uhr

Gewichtige Lebensentscheidung: Tonnenweise Fett weg: Texanerin nimmt 400 Kilo ab

Mayra Rosales wog 500 Kilogramm.

Mayra Rosales wog 500 Kilogramm. Bild: news.de-screenshot (abc13)

Die Texanerin Mayra Rosales war so dick, dass sie ihr Leben im Bett verbringen musste. Mit 500 Kilo Lebensgewicht konnte sich die 35-Jährige kaum bewegen. Doch dann geschah ein Unglück, das ihr Leben verändern sollte.

Lesen Sie hier: Skurrile Hungerkuren: Mit Zitronensaft zur Traumfigur?

500-Kilo-Frau aus Texas nimmt 400 Kilo ab

"abc13" berichtet, dass MayraRosales beschuldigt worden war, ihren zweijährigen Neffen mit ihrem Körpergewicht zu Tode gequetscht zu haben. Darum war Rosales in Texas auch als "Der Halbe-Tonne-Killer" bekannt. Doch wie sich herausstellte, war Rosales gar nicht Schuld am Tod des Jungen. Ihre Schwester hatte das Kind aus Wut erschlagen, Rosales wollte sie nur schützen.

Darum sind wir im Magerwahn
Essstörung Anorexie
zurück Weiter

1 von 5

Doch als ihre Schwester wegen Mordes in Haft musste, entschied Mayra Rosales ihr Leben - und vor allem ihr Körpergewicht zu ändern. Sie begab sich in ein Krankenhaus und unterzog sich diverser Operationen. Unter anderem wurde ihr über 200 Kilo Flüssigkeit aus Armen und Beinen entfernt. Obendrein wurde ihr ein Magenband eingesetzt und überschüssige Haut entfernt.

Auch interessant: Kalorienbomben! Wie schlecht ist deutsches Essen wirklich?

Seiten: 12
Fotostrecke

Die skurrilsten Diäten der Promis

Hundertjähriger Kalender für Oktober 2019Unwetter-Horror in Europa Online-Banking nach PSD2Neue Nachrichten auf der Startseite