05.03.2015, 09.09 Uhr

Vollmond 2015: Von Friseur bis Sex - Die größten Vollmondmythen

Von news.de-Volontärin Anika Bube

Am 5. März 2015 ist Vollmond. Um exakt 19.05 Uhr steht der Erdtrabant im Sternbild Löwe. Wer sich wundert, dass der Mond an diesem Abend so winzig wirkt, muss keine Angst haben. An diesem Tag befindet sich der Mond mit 406.380 Kilometern in absoluter Erdferne. Somit erlebt man die kleinste Mondscheibe des Jahres. Am 19. März ist der Mond der Erde wieder näher. Problematisch wird es daher für die Menschen an der Küste. Denn der erdnahe Mond sorgt für Springfluten.

Lesen Sie auch: Supermond überstrahlt Sternschnuppen-Spektakel!

Vollmond am 5. März 2015: Entstehung und Mondphasen

Beim Vollmond erreicht das Himmelsgestirn seine maximale Helligkeit. Durch eine perspektivische Lageänderung des Mondes ändert sich auch dessen Lichtgestalt, die von der Erde aus sichtbar ist. Man unterscheidet Vollmond, abnehmender Mond, Neumond und zunehmender Mond. Kurz vor dem Neumond, wo der Erdtrabant zwischen Erde und Sonne steht, nehmen wir den Mond nur als Sichel war.

Am 5. März 2015 ist Vollmond.

Am 5. März 2015 ist Vollmond. Bild: picture-alliance / dpa / Julian Stratenschulte

Um den Vollmond ranken sich unzählige Mythen, die sich teilweise als absoluter Humbug entpuppen. 92 Prozent der Deutschen glauben an die Kraft des Mondes. Unter seinem Einfluss soll der Mensch trink- und gebärfreudiger sein, aber auch schlechter schlafen können. Doch was ist überhaupt dran an diesen Mythen?

Sonnenfinsternis über Deutschland! Verpassen Sie auf keinem Fall dieses kosmische Ereignis.

Mythos 1: Schlafstörung wegen Vollmond?

Eine aktuelle Studie besagt laut "Apotheken-Umschau", dass die Nachtruhe durch den Mond gestört wird. Der Schweizer Biologe Professor Christian Cajochen stellte fest, dass die Schlafqualität bei Vollmond geringer war. "Der Mondzyklus scheint den Schlaf des Menschen zu beeinflussen, auch wenn man den Mond nicht sieht und sich der aktuellen Mondphase nicht bewusst ist", so Cajochen gegenüber dem Magazin. Durchschnittlich fünf Minuten länger brauchten die Testpersonen zum Einschlafen. Außerdem schliefen sie ungefähr 20 Minuten pro Nacht weniger. Doch Wissenschaftler sind sich dennoch sicher, dass hauptsächlich das helle Mondlicht für den schlechten Schlaf sorgt.

So schön wird der Himmel 2015 über Deutschland: Erfahren Sie hier mehr.

Mythos 2: Besserer Sex und mehr Geburten bei Vollmond

Angeblich soll es bei Vollmond mehr Geburten geben. Doch Gynäkologen untersuchten 560.000 Geburten und konnten keine signifikanten Häufungen feststellen. Auch Operationen verlaufen in dieser Mondphase nicht schlechter. Der Mond beeinflusst aber auch die sexuelle Lust. Da der Vollmond am 5. März 2015 im Löwen steht freuen Sie sich auf kraftvollen und ausdauernden Sex. Übrigens: Fesselspiele sind an diesem Tag besonders gut. "Fifty Shades of Grey" lässt grüßen.

Die Highlights am Sternenhimmel 2015
Sternschnuppen, Sonnenfinsternis und Blutmond
zurück Weiter

1 von 5

Mythos 3 : Schlechte Frisuren wegen dem Mond

Manche Menschen schwören drauf und lassen sich die Haare nach dem Mondkalender schneiden. So soll man zum Beispiel direkt vor einem Vollmond zum Friseur. Bei einer Kurzhaarfrisur ist Vollmond auch die beste Zeit. Die Frisur soll dann angeblich länger in Form bleiben.

Mythos 4 : Vorsicht vor Werwölfen

Unzählige Legenden besagen, dass sich manche Menschen bei Vollmond in Wölfe verwandeln. Daher Vorsicht! Bei einem Biss wird man ebenfalls infiziert. Einziges Mittel zur Rettung ist dann eine Silberkugel, mit der man auf einen Werwolf schießen soll. Doch Sie können sich beruhigen, Werwölfe sind vermutlich reine Hirngespinnste.

Mythos 5: Warzen-Heilung bei Vollmond

Der Vollmond soll übrigens auch heilende Kräfte haben. Leidet man unter hartnäckigen Warzen, soll man diese bei Vollmond "besprechen". Auch Löwenzahnsaft oder eine angeschnittene Zwiebel, die man um Mitternacht auf die Warze streicht sowie Schnecken sollen gegen die Warzen helfen. Wer an diese Kräfte glaubt, wird sicher auch Erfolge sehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fro/news.de
Fotostrecke

Die skurrilsten Verschwörungstheorien

Eurofighter-Absturz in Mecklenburg-VorpommernMaddie McCann vermisstÖkotest aktuell im Juli 2018Neue Nachrichten auf der Startseite