05.01.2015, 11.07 Uhr

Heilige Drei Könige 2015: Feiertag mit Shopping-Potenzial

Sternsingen: Kinder verkleiden sich als Heilige Drei Könige und sammeln Geld für wohltätige Zwecke.

Sternsingen: Kinder verkleiden sich als Heilige Drei Könige und sammeln Geld für wohltätige Zwecke. Bild: picture-alliance / dpa / Arno Burgi

Heilige Drei Könige 2015 – Feiertag in Deutschland und Österreich

Am 6. Januar 2015 werden zum so genannten Dreikönigsfest die Heiligen Drei Könige gefeiert. In Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt ist dies ein gesetzlicher Feiertag. Auch in Österreich ist der «6. Jänner» frei.

Wo ist verkaufsoffen am 6. Januar 2015?

Aufgrund des Feiertags müssen die Geschäfte in Österreich, Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt geschlossen bleiben – für alle übrigen Bundesländer ist dies jedoch ein ganz normaler Wochentag mit den üblichen Ladenöffnungszeiten.

Sie haben frei und möchten den Tag zum Shoppen nutzen? Dann bleiben Ihnen zahlreiche Nachbar-Bundesländer als Alternative. Bayern und Sachsen-Anhaltiner können zum Einkaufen auf Hessen, Thüringen und Sachsen ausweichen, für letztere bieten sich auch Niedersachsen und Brandenburg an. Für Shoppingwillige in Baden-Württemberg lohnt sich eine Einkaufstour nach Rheinland-Pfalz oder Hessen.

Lesen Sie auch: Brückentage 2015 - Wann Sie viel Freizeit für wenig Urlaubstage kriegen

Bedeutung der Heiligen Drei Könige

Die katholische Kirche feiert jährlich am 6. Januar die Heiligen Drei Könige als Hochfest «Erscheinung des Herrn» (Epiphanie). Von einem Monarchentrio ist in der Bibel allerdings nichts zu lesen. Der Evangelist Matthäus schreibt lediglich über Sterndeuter, Weise oder Magier, die nach Bethlehem kamen, um dem neugeborenen Jesus zu huldigen.

Auch interessant: Komet Lovejoy wird zum Stern von Bethlehem

Haben Sie sich folgende Tage schon in Ihrem Kalender notiert?
Die kuriosesten Welttage
zurück Weiter

1 von 18

Die Namen der Heiligen drei Könige: Caspar, Melchior und Balthasar

Daraus wurden erst im sechsten Jahrhundert die drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar. Meist wird Caspar als Myrrhe schenkender Afrikaner abgebildet, der Europäer Melchior bringt Gold, und Balthasar als asiatischer König schenkt Weihrauch.

Ihre Initialen finden sich in katholischen Gegenden an vielen Haustüren wieder. Die Sternsinger bringen sie jedes Jahr um den 6. Januar an. Bei C+M+B - eingerahmt von der aktuellen Jahreszahl - handelt sich um die Anfangsbuchstaben des lateinischen Segensspruchs «Christus Mansionem Benedicat» - zu Deutsch: Gott segne dieses Haus.

Hätten Sie's gewusst? Die größten Weihnachts-Irrtümer.

Sternsinger sammeln als Heilige Drei Könige für wohltätige Zwecke

Das Sternsingen oder Dreikönigssingen ist ein alter katholischer Brauch. Kinder verkleiden sich als Heilige Drei Könige und sammeln vom 25. Dezember bis 6. Januar Geld für wohltätige Zwecke. Das Kindermissionswerk «Die Sternsinger» hat als Motto für 2015 «Segen bringen, Segen sein - Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!» herausgegeben. Bei ihrer letzten Aktion hatten die Sternsinger 44,5 Millionen Euro für notleidende Kinder in aller Welt zusammenbekommen.

Heftiger Taifun über den Philippinen.
Unwetter fegt über die Philippinen

Millionen Menschen fliehen vor Taifun Hagupit

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sam/bua/news.de/dpa
Wetter im September 2019 aktuellHurrikan Dorian im News-Ticker aktuellZDF-FernsehgartenNeue Nachrichten auf der Startseite