13.03.2014, 14.02 Uhr

Wetter-Prognose für Frühling 2014: Folgt auf den milden Winter 2013 ein verregneter Sommer 2014?

Von news.de-Redakteurin Juliane Ziegengeist

Das frühlingshafte Wetter hat in Deutschland bereits mächtig aufgedreht, aber bleibt das auch so?

Das frühlingshafte Wetter hat in Deutschland bereits mächtig aufgedreht, aber bleibt das auch so? Bild: dpa/Ingo Wagner

Vergleicht man Bilder von vor einem Jahr mit jetzt, mag man seinen Augen kaum trauen. Während am vergangenen Wochenende Traumwetter in Deutschland herrschte und viele zum ersten Mal den Grill rausholten, haben wir vor zwölf Monaten bei Schnee und Kälte gebibbert. Damals erlebten wir den kältesten März seit Jahrzehnten - und das, obwohl genauso wie heute meteorologisch gesehen bereits Frühling war.

März 2014: milde Temperaturen mit Rekordspitzen

Im Gegensatz dazu zeigt sich der Frühling 2014 schon vor seinem kalendarischen Beginn am 20. März von seiner besten Seite. Im Westen wurden stellenweise sommerliche Temperaturen von bis zu 24 Grad gemessen. «Zurzeit sind die Temperaturen zwar sehr mild», bewertet Diplom-Meteorologe Jürgen Schmidt von Pollenallergiker kämpfen mit einem zum Teil starken Flug von Erlenpollen, die Waldbrandgefahr ist in vielen Regionen sehr hoch.»

Herbst-Feeling: So wird das Wetter am Wochenende 15.-16. März 2014

Deshalb gönnt sich die Natur schon ab dem Wochenende eine kleine Verschnaufpause. Dann wird es wechselhaft und deutlich kälter. Die Wolken werden zahlreicher. Im Osten und Süden klettern die Temperaturen stellenweise zwar noch einmal auf bis zu 18 Grad. Lediglich zehn Grad werden allerdings im Norden erwartet. Müssen wir also doch noch einmal mit winterlichem Wetter und vielleicht sogar Schnee rechnen?

Winter-Ausfall bei Twitter
Schnee von gestern
zurück Weiter

1 von 9

Winter-Comeback: bis April immer wieder Kälteeinbrüche

Jürgen Schmidt von «wetterkontor.de» schließt das nicht gänzlich aus. «Wir hatten ja schon Jahre, an denen es selbst an den Ostertagen noch mal weiß war», erinnert er sich. Der richtige Winter sei zwar vorbei, «aber es kann bis Mitte April immer noch einmal zu kurzen kräftigen Wintereinbrüchen kommen», prognostiziert der Diplom-Meteorologe. Schon am kommenden Wochenende werde es in höheren Lagen sehr wahrscheinlich wieder Schnee geben.

Milder Winter, verregneter Sommer - stimmt das?

Dennoch fiel der Winter 2013/2014 vergleichweise kurz und mild aus. Rächt sich das etwa, indem der Sommer umso kühler wird? «Das kann man aktuell noch nicht sagen, Langfristprognosen in der Meteorologie gleichen immer noch einem Blick in die Glaskugel», gesteht Schmidt. Frühere Jahre mit milden Wintern hätten gezeigt, dass die Sommer danach sowohl warm und trocken als auch wechselhaft und kühl werden können. «Wir dürfen uns also auch nach dem milden Winter noch Hoffnung auf einen warmen Sommer machen.»

Bauernregel im März: Achten Sie auf den Frühlingsanfang!

Was Bauernregeln angeht, könnte der Frühlingsanfang ein Indiz dafür sein, wie das Wetter sich entwickelt. Zum 20. März heißt es: «Wie das Wetter zu Frühlingsanfang, ist es den ganzen Sommer lang.» Sprich: Wird es an den Tagen rund um dieses Datum sonnig, so werden besonders der Juni und Juli heiter und schön. Untersuchungen zufolge trifft das sogar mit einer 70-prozentigen Wahrscheinlichkeit zu. Bleibt zu hoffen, dass sich der Frühling nach seinem kleinen Durchhänger am Wochenende bis dahin wieder berappelt hat.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de
Fotostrecke

Frühling? Zeit für nackte Haut!

Wetter im September 2019 aktuellHurrikan Dorian im News-Ticker aktuellRente in DeutschlandNeue Nachrichten auf der Startseite