09.08.2019, 09.49 Uhr

Shallow: Lady Gaga soll ihren Hit "Shallow" geklaut haben

Lady Gaga und Bradley Cooper bei den Filmfestspielen in Venedig

Lady Gaga und Bradley Cooper bei den Filmfestspielen in Venedig Bild: Andrea Raffin / Shutterstock.com/spot on news

Hat sich Lady Gaga (33) ungefragt bei einem Musikerkollegen bedient und Teile ihres Hits "Shallow" geklaut, den sie zusammen mit Bradley Cooper (44) für den gemeinsamen Erfolgsfilm "A Star Is Born" aufgenommen hat? Wie "Page Six" berichtet, habe der unbekannte Songwriter Steve Ronsen mit einer Klage gedroht, weil er glaube, Lady Gaga habe sich an seinem Song "Almost" bedient.

Hier hören Sie "Shallow" von Lady Gaga und Bradley Cooper

Im Speziellen soll eine Abfolge von drei Noten in der Hookline von "Shallow" genutzt werden, die Ronsen in "Almost" bereits verwendet habe. Er und sein Anwalt hätten nun "Millionen an Millionen" von Dollar gefordert, um die Sache außergerichtlich zu klären, wie es weiter heißt. Ansonsten würden die beiden mit den Anschuldigungen an die Öffentlichkeit treten.

Das Anwaltsteam von Lady Gaga bezeichnete die Forderung unterdessen unter anderem als "unverschämte Erpressung". Die Notenabfolge komme bereits seit Jahrhunderten immer wieder in Musikstücken vor und "Almost" klinge nicht einmal annäherungsweise so wie "Shallow".

spot on news
Themen: Lady Gaga
Barbara Schöneberger, Charlotte Roche und Co.Eurovision Song Contest 2019Asteroid 99942 ApophisNeue Nachrichten auf der Startseite