08.08.2019, 20.00 Uhr

Trettmann: Diese Stars generieren tausende Streams, sind aber unbekannt

Der puerto-ricanische Sänger Bad Bunny heißt eigentlich Benito Antonio Martínez Ocasio und ist ein Star auf Spotify

Der puerto-ricanische Sänger Bad Bunny heißt eigentlich Benito Antonio Martínez Ocasio und ist ein Star auf Spotify Bild: Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect/spot on news

Shawn Mendes (21) und Camila Cabello (22) stehen mit ihrem Hit "Señorita" momentan sowohl in den offiziellen deutschen Single-Charts als auch in den Spotify-Charts weit vorne. Nicht umsonst ist der Song von der Gfk zum Sommerhit des Jahres 2019 gekürt worden. Doch diese Übereinstimmung zwischen Streams auf Spotify und Erfolg in den Charts ist nicht immer gegeben. Es gibt einige Stars, die nur auf den Streaming-Plattformen als Helden gelten, es aber nie oder nur selten in die Charts geschafft haben.

Hier können Sie die Hits des Sommers 2019 kaufen

Diese Spotify-Hits sind in den Charts nicht zu finden

In Deutschland steht er auf Platz drei der Spotify-Charts: Das hat Capo (29) sich mit etwa 400.700 täglichen Streams seines Songs "Run Run Run" auch verdient. In den offiziellen Charts taucht der Rapper mit seinem Hit jedoch nicht auf. 2,2 Millionen Hörer hat er jeden Monat auf Spotify. Doch wer ist Capo? Bekannt wurde Cem Anhan, wie er bürgerlich heißt, durch seinen älteren Bruder Aykut alias Haftbefehl (33). Mit seinem Studioalbum "Hallo Monaco" (2017) stand Capo zuletzt immerhin auf Platz vier der deutschen Charts. Die Single-Auskopplung "Lambo Diablo GT" feat. Nimo war sogar 36 Wochen in den Charts.

Ein weiterer deutscher Hip-Hopper fliegt unter dem Radar: Stefan Richter alias Trettmann (45) steht mit seinem Song "Du weißt" auf Platz zehn der Spotify-Charts. Er kommt jeden Monat auf etwa zwei Millionen Hörer auf der Streaming-Plattform. Sein Hit hat es bisher jedoch nicht in die Charts geschafft. Die ersten beiden Alben "Zwei chorbleiche Halunken" (2010) und "Tanz auf dem Vulkan" (2013) schafften den Sprung in die Hitparade ebenfalls nicht. Mit "#DIY" (2017) hielt er sich jedoch ganze 67 Wochen lang in der deutschen Hitliste - wenn auch nicht unter den Top Ten.

Global gefeiert, in Deutschland unter dem Radar

Auch einige internationale Stars, die massenweise Streams generieren, sind in Deutschland weitgehend unbekannt. Zu ihnen gehört unter anderem Anuel AA (26) mit seinem Hit "China". Der puerto-ricanische Sänger steht mit 4,7 Millionen täglichen Streams auf Platz zwei der globalen Spotify-Charts. Er hat rund 28 Millionen monatliche Hörer. Mit seiner Genremischung aus Reggaeton und Trap hat er vor allem viele Fans in Südamerika und Spanien. In den deutschen Charts stand der Sänger bisher noch nicht.

Ein weiterer Spotify-Star ist der Puerto-Ricaner Bad Bunny (25). Mit seinem Hit "Callaita" steht er in den globalen Spotify-Charts auf Platz elf: Er generiert täglich rund 2,9 Millionen Streams. Das dazugehörige Musikvideo hat auf YouTube 208 Millionen Aufrufe. Bad Bunny hat monatlich etwa 40 Millionen Hörer auf Spotify. In den deutschen Charts taucht der puerto-ricanische Sänger nicht auf.

Auf Platz sieben der globalen Spotify-Charts steht der Song "Ransom" von Lil Tecca. Der US-amerikanische Rapper generiert mit seinem Hit täglich rund 3,6 Millionen Streams. 14,7 Millionen monatliche Hörer folgen seiner Musik auf Spotify. Der junge Rapper ist erst 16 Jahre alt und ein absoluter Newcomer. Der Hit "Ransom", den er im Mai veröffentlichte, bedeutet für Lil Tecca seinen Durchbruch: Das dazugehörige Musikvideo hat 72,5 Millionen Aufrufe. Seinen eigentlichen Wunsch, einmal ein professioneller Basketballer zu werden, hat sich spätestens mit seinem jetzigen Erfolg wahrscheinlich in Luft aufgelöst.

spot on news
Barbara Schöneberger, Charlotte Roche und Co.Eurovision Song Contest 2019Helene Fischer Show 2019Neue Nachrichten auf der Startseite